Musikgenuss in der „Luschd“ beginnt in dieser Woche

St Ingbert · . In dieser Woche starten wieder die Sommerkonzerte in der ehemaligen "Grünen Laterne". Die vom Heimat- und Verkehrsverein St. Ingbert organisierte Veranstaltung "Sommer in der Luschd" bietet in diesem Jahr 14 Termine an, an denen die Musik immer donnerstags ab 19 Uhr spielt.

 Der Musikverein Rohrbach spielt an diesem Donnerstag in der Luschd. Foto: SZ/Lang

Der Musikverein Rohrbach spielt an diesem Donnerstag in der Luschd. Foto: SZ/Lang

Foto: SZ/Lang

Einzige Ausnahme bildet am Sonntag, 26. Juli, um 11 Uhr das Sängerfest in der Luschd "anno dazumal", bei dem zu Ehren Albert Weisgerbers mehrere Chöre auftreten werden. Einige seiner Maler-Motive fand der St. Ingberter Künstler in eben jenem Biergarten, wo nun im Schatten der alten Bäume die Veranstaltungen stattfinden. Los geht's an diesem Donnerstag, 11. Juni, mit dem Musikverein Rohrbach und dem Beckerchor, am 18. Juni gefolgt vom Zupforchester und den Jagdhornbläsern sowie am 25. Juni vom Orchester "Musik verbindet". Am 2. Juli wird zum Gedenken an Albert Weisgerber um 21.15 Uhr der Film "Ich male wie ein Wilder" gezeigt. Zuvor musizieren die Bergkapelle St. Ingbert und der MGV Frohsinn. Außerdem treten am 9. Juli das Leibniz-Rock-Ensemble, am 16. Juli das Mandolinenorchester und Canticum Novum und am 23. Juli das Städtische Orchester auf. Am 30. Juli unterhält die 3-6-5-Band die Zuhörer, am 6. August die Original Werzbachkrainer, am 13. August die Time Machine Band und am 20. August der Musikverein Rentrisch. Zum Ende der Konzertsaison präsentiert sich am 27. August der Musikverein Hochscheid-Reichenbrunn und am 3. September Hermanns Big-Band.

Der Eintritt zu allen Sommerkonzerten in der "Luschd" ist frei. Der Zugang zum Biergarten erfolgt durch das Tor der ehemaligen "Grünen Laterne" in der Kaiserstraße 70 oder barrierefrei von der Alten Messstraße über das Meßgässchen.