1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

"Musik verbindet" Oberwürzbach gibt ein Benefizkonzert

Benefizkonzert in Oberwürzbach : „Musik verbindet“ gibt ein Benefizkonzert

Die Orchestergemeinschaft „Musik verbindet“ lädt zu einem Benefizkonzert am Sonntag, 17. November, in die Herz-Jesu-Kirche in Oberwürzbach ein. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr. Die Konzert-Einnahmen gehen jeweils zur Hälfte an den Förderverein „Hospiz Haus Magdalena“ in Pirmasens und an den Inner Wheel-Club Saar.

Das Hospiz Haus Magdalena hat seit der Eröffnung vor zehn Jahren  750 Menschen im letzten Abschnitt ihres Lebens begleitet. Aber jetzt stößt die Einrichtung an ihre Grenzen. Derzeit stehen im Haus Magdalena sechs stationäre Betten zur Verfügung. Wegen dieses zu geringen Platzangebotes konnten im letzten Jahr 300 Menschen nicht aufgenommen werden. Nun soll ein Neubau entstehen. Die Bauarbeiten können beginnen sobald eine Spendensumme in Höhe von 700 000 Euro zur Verfügung steht.

Der Inner Wheel Club-Saar wurde 1983 gegründet. Diese Service-Organisation entstand im Ersten Weltkrieg, als die Ehefrauen von Rotariern die sozialen Aktivitäten ihrer im Krieg weilenden Männer fortführten. Heute hat die Organisation über 108 000 Mitglieder in 104 Ländern. Freundschaft untereinander, soziales Engagement und internationale Verständigung sind die Ziele, denen jeder Inner Wheel-Club verpflichtet ist. Die Unterstützung bedürftiger Menschen und karitative Projekte stehen seit Jahren auch im Mittelpunkt der Arbeit des Inner Wheel Clubs Saar. Spendengelder dafür kommen aus dem Erlös der traditionellen Benefizveranstaltung, dem „Heringsessen“ in der Aula der Universität des Saarlandes sowie aus der Weihnachts-Kerzenaktion im Globus Güdingen. Damit wurden unter anderem die Palliativstation und die Kinderonkologie der Universitätsklinik in Homburg, „Haus Sonne“ in Walsheim oder die Wärmestube in Saarbrücken unterstützt. International gingen Spendengelder an die Opfer von Tschernobyl und an Projekte in Afrika.

Dirigent Michael Christmann hat sich für ein musikalisch sehr anspruchsvolles, konzertantes Programm entschieden. Zu einem großen Teil besteht es aus symphonischer Blasmusik. Es werden aber auch Stücke zu hören sein, bei denen Gastmusiker, vom Orchester begleitet, als Solisten in den Vordergrund treten werden. Die Sängerin Lisa Görlinger wird Musicalmelodien vortragen und der Dudelsackspieler Markus Biewer wird mit seiner Great Highland Bagpipe schottische Folklore präsentieren.

Der Eintritt ist frei. Es werden aber Spenden angenommen.