Musik-Kultur liegt Verein am Herzen

Mimbach. Beim Musikverein "Frohsinn" Mimbach hat die Nachwuchsförderung seit mehr als 40 Jahren einen sehr hohen Stellenwert. So konnte der Verein zusätzlich zu der erfolgreich etablierten Blockflötengruppe, dem Schülerorchester und dem Jugendorchester bereits zum zweiten Mal eine Instrumental-AG an der "Schlossbergschule Blieskastel-Mitte" gründen

Mimbach. Beim Musikverein "Frohsinn" Mimbach hat die Nachwuchsförderung seit mehr als 40 Jahren einen sehr hohen Stellenwert. So konnte der Verein zusätzlich zu der erfolgreich etablierten Blockflötengruppe, dem Schülerorchester und dem Jugendorchester bereits zum zweiten Mal eine Instrumental-AG an der "Schlossbergschule Blieskastel-Mitte" gründen. Als Leiter dieses Erfolgsprojektes ist für das laufende Schuljahr der studierte Instrumentalist und erfahrene Musikpädagoge Michael Schmidt zuständig. Ziel der Instrumental-AG - Bestandteil der "Kooperation Schule-Verein" und vom Kultusministerium gefördert - ist "die Erhaltung und Pflege der Kultur", hier insbesondere der Musikkultur. Die AG findet auf freiwilliger Basis in einer zusätzlichen sechsten Schulstunde statt. Die Schüler durften sich nach den Sommerferien ein Instrument ihrer Wahl von der Flöte bis zum Euphonium - eben dem üblichen Sortiment eines Blasorchesters - aussuchen, und erhalten seither sowohl einmal in der Woche Einzelunterricht, als auch eine Unterrichtseinheit im Orchesterverbund. Ihren ersten großen Auftritt erleben die jungen Musikerinnen und Musiker am 25. Mai im Verlauf des Frühlingskonzertes "Klingende Maibowle" des Musikvereins Mimbach. Neugierige, die sich schon vorher von der Jugendarbeit des Vereins und, der Qualität seiner Orchester überzeugen möchten, sind auch zum Weihnachtskonzert "Musik & Theater" eingeladen, das am Samstag, 22. Dezember, um 19 Uhr in die Bliesgau-Festhalle Blieskastel stattfindet. Neben toller Musik verspricht auch der lustige Einakter "Rom ist auch nicht alles" der Theatergruppe einen unterhaltsamen Abend. red