Mundart-Kolumne : Eiskalt verwiddschd

Zu de genussvollschde Methode, wie mer sich im Summer Kalorieje aanfuddere kann, geheerd joo das Verspeise vunn Eis. Dooher aach der Noome Speiseeis. Unn das werrd emm kredenzt in immer dollere Geschmaggsrichdunge.

Wann das midd denne originelle Sorde aangefang hadd, das kammer ziemlich genau datiere. Das war nämlich vor juschdament 50 Johr.

Wo e Iddajeener aus Mannheim e Geischdesblidds gehadd hadd unn midd seiner Spätzlepress Schbageddi-Eis fabrizierd hadd. Am Anfang hadd dem sei Kunnschaffd noch ziemlich skebbdisch geguggd. Unn bei de Kinner solle sogar e paar Trääncher gefloss sinn. Weil die gemennt hann, das Eis werrd noo Nuudele schmegge unn es wär Tomaadesoos druff. Awwer middlerweil iss die Schbeziaalitääd in de Eisdiele de Renner. Doodefier gebbds jedds annere Kreeazioone, wo die Geschmaggsnerve die Hänn iwwerm Kobb sesamme schlaan. Erdbeer-Balsamico iss e Mischung wo emm nidd graad runnergeht wie Eel. Unn bei uns hie derf nadierlich aach e Eissord middem unvermneidliche Maggi-Geschmagg nidd fähle. Mer mennd mer wär am Salaadbüffee gelandet. Sogar e Liooner-Eis hannse sich ausgedenkt, awwer doodefier hadd sich die Kunnschaffd vumm Eismännsche nidd kimne erwärme.

Mei Freind Schorsch mennt joo, dass wär doch alles kalder Kaffee. unn doo muss merm recht genn. Sämtliche Genussmiddel kammer scheins nur noch geniese, wann minneschdens drei eggsoodische Zutaade drinn sinn. Im Kaffee werre middlerweil sämtliche Schbeezereije des Orients verschaffd, unn e schwäbischer Kondiddor hadd sich jedds sogar sei Praline unner dem abbentiddliche Tittel „Essig-Schleckerle“ patendiere losse.

Also ich gehn jedds graadselääds mir e Eis kaafe. Midd Schoggo unn Vanille. Unn uff die Hand.