Mundart-Kolumne : Beim Gong schlaads zwelf

Sinnse all gudd ins neije Johr eninn geschliddert? Midd Knalleffeggde, me Sagg voll gudde Vorsädds unn dem unvermeidliche Sketsch im Fernsehn. Also soosesaan die selb Prozeeduur wie jeed Johr. Iwwrischens gebbds jedds sogar e Teaaderstigg, woo angeblich die „Wahrheit über Dinner for one“ ans Rampelicht kummt.

Unn am 15. Januar werrd emm die in der Stadthall präsentiert.

Awwer isses nidd scheen, es neije Johr, wies noch so jung unn unschuldisch doo leid. Ganz frisch geschlüpft soosesaan. Desweeje kammer aach noch garnix driwwer saan. Odder woomeeschlich degeeje. Die Zahl 19 iss jedds nadierlich nidd der ganz groose Wurf. Sie iss nidd rund, noch niddemool halbrund. Awwer wenns aach nidd direggd e prima Zahl iss, geheerd se weenischdens zu de Primzahle. Unn bei die Maddemaadigger hann die joo e besunnerer Status.

Es Johr hadd diesmool aach widder ganz pinktlich aangefang. Mei Freind, de Schorsch hadd sogar gemennd, er kinnd direggd die Uhr denoo stelle, so uff die Segunn iss es neije Johr kumm. Mer wunnert sich middlerweile schunn, dasse dass noch so genau hinkrien. Weil doo joo aach unnerschiedliche Beziechnunge fier denne Zeitpunkt erum geischdere. Meischd saad mer 12 Uhr, offiziell hääschds awwer 24 Uhr. Unn es Johr fangt joo dann mit null Uhr nei aan. Woos in puncto Pinktlichkääd ziemlich vill Beschwerde gebbd, das iss bei der Bahn. Wo e halb Stunn se spät noch als normal durchgeht. Pinktlichkääd wär die Heeflichkääd vunn de Keenische hann se friejer gesaad. Awwer mir hann joo die Monarchie abgeschaffd. Unn de Chef vunn der Bahn hadd aach versproch, er werrd jedds es Ruder erumm reisse. Der glaabd tatsächlich, die Bahn fahrt midd Schiffe.