1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Mundart-Kolumne Die Atzelfür St. Ingbert

Mundart-Kolumne für St.Ingbert : Gugg mir in die Aue, Kläänes!

Unser Autor behandelt in seiner wöchentlichen Mundartkolumne auf „Dengmerter Platt“ die Querelen des Alltags.

Die Gesellschaft für Deutsche Sprache hadd graad es Wort des Johres ausgewählt. Unn mer solls nidd glaawe, se hann sich tatsächlich vellisch iwwerraschend fier „Corona-Pandemie“ entschied. Obwohl nidd vill Deitsches in dem Wort drin steggd. Jedds bin ich bloos mool gespannt, wasse demmnäägschd zum Unwort des Johres küüre. Ich hann joo eejer gedenkt, es kääm bei der Wahl irjend so e Begriff midd „Maske“ debei eraus. Weil die emm joo ziemlich hautnah aangeht unn beim korreggde Gebrauch aach nidd ohne Probleme iss. Awwer eichendlich hadd mer joo friejer unnerer Mask ebbes anneres verstann. Eejer e Stigg Stoff wo mer iwwer die Aue gezoh hadd. Dassmer nidd erkennt wer dehinner steggd. So wie bei de Panzerknagger odder emm Zorro. Jedds isses graad umgekehrt, mer kann die Aue erkenne, aach wannse e ziemlich verschloofener unn verschleierder Inndrugg mache. Nur die iwwrisch Gesichdspaardie iss meh odder weenischer gnäädisch verdeggd. Unn das fiehrd dezu, dass mer die Leid nimmeh erkenne kann.
Unn dann kummts zu filmreife Szene. Wammer sich im Aldaachsstress iwwer jemand kinschdlich uffgereeschd hadd unn will dem graad die Meinung geije. Unn der pleddslich die Mask abzieht und treiherzisch frood: Ei, ich bins doch. Kennschde mich nimmeh?
Schwer werrds aach fier innseschäddse wie es Geejeiwwer unner der Maske stimmungsmääsisch graad druff iss. Ob der sich heimlich ääner abgrinst odder obber die Nas rümpfe duud unn de Mund verzieht.
Weenischdens entfalle dann die peinliche Sidduazioone, wo de ään frood: Was machschde dann fier e Gesicht? Unn er kried schnibbisch zur Antwort: Wann ich Gesichder mache kinnd, hädd ich dir schunn längschd e anneres gemacht.