1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Mundart-Kolumne Die Atzel für St. Ingbert

Mundart-Kolumne für St. Ingbert : E ausgefallenes Johr

Jedds iss das doo Johr rum. Das iss allerdings so ziemlich es positiefschde was mer doodriwwer saan kann. In de Meedieje hannse, wie um die Zeid so ieblich, es Johr Revue passiere losse. Wobei mer sich wunnerd, dass doo iwwerhaupt ebbes sesamme kumm iss.

Wo es meischde doch abgesaad war. Mer kinnd midd Recht saan, es wär e ausgeprochen ausgefallenes Johr gewään. Ich perseenlich kinnd joo notfalls uff die ganze Riggbligge verzichde. Mir wäre jo e paar Lichtbligge liewer. In der Beziejung hadd jedds die Stadt e hoffnungsvolles Zeiche geseddsd. Indem dasse im Rathausgaarde masseweis Narzisse unn Kroküsse ingeseddsd hann. Unn wann die Blütepracht dann im Friehjohr uffgeht, sieht die Welt vielleicht schunn annerschd aus.

Awwer mer wääs es nidd. Unn uff die Wahrsager iss aach kää Verlass meh, noodemm die sich im verflossene Johr so kräffdisch blamiert hann. Unn midd ihre Prognose zu der Schlaachzeile inschbiriert hann: Hellseher tappen im Dunkeln. Doo hadd sich die Atzel beim leddschde Johreswechsel schunn e bissje vorsichdischer ausgedriggd. Doo kunnd mer lääse: „2020 iss joo gewissermaase e Schnabbszahl. Jedds frooe se mich nidd, ob das e guddes Oomen iss odder e schleschdes. So gudder Sprech, mer kinnd das nur ertraan wammer beschwibbsd iss.“

Wie ich mei Freind Schorsch gefrood hann, was er vunn dem Johr halt, hadd der ganz pateedisch gemennt: Das Jahr wird in die Annalen eingehen! Joo Schorsch, hann ich gesaad, das kannschde faschd wertlich nemme. Awwer mer hadd jedds mool widder gesiehn, dass gudde Wünsche zwar gudd gemennd sinn, awwer leider völlisch ohne Gewähr. Desweeje duun ich diesmool doodruff verzichde. Unn drigge uns all nur ganz feschd die Daume.