Mitgliederzahl ist angestiegen

St. Ingbert. Zahlreiche Mitglieder konnte Vorsitzender Markus Gestier bei der jüngsten Mitgliederversammlung der Lebenshilfe Saarpfalz im Schiffelland begrüßen. Besonders freute er sich über die Anwesenheit der Ehrenvorsitzenden Ilse de Giuli und den Besuch des Beigeordneten der Stadt St. Ingbert, Sven Meier, der auch die anstehenden Neuwahlen leitete

St. Ingbert. Zahlreiche Mitglieder konnte Vorsitzender Markus Gestier bei der jüngsten Mitgliederversammlung der Lebenshilfe Saarpfalz im Schiffelland begrüßen. Besonders freute er sich über die Anwesenheit der Ehrenvorsitzenden Ilse de Giuli und den Besuch des Beigeordneten der Stadt St. Ingbert, Sven Meier, der auch die anstehenden Neuwahlen leitete. Einstimmig wurde Markus Gestier als Vorsitzender wiedergewählt. Ihm stehen auch weiterhin als seine Stellvertreter Stephan Toscani und Gisela Sell zur Seite.Kontinuität auch bei der Wahl des Schriftführers: Peter Hafner wird dieses Amt auch weiter wahrnehmen. Als Beisitzer wirken mit: Christel Betz, Christine Blatt, Friederike Groß, Annemarie Preis, Jürgen de Giuli, Hans-Jürgen Gaffga und Walter Kemkes. Gestier dankte den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Leonore Hartz und Egon Fischer für ihr Engagement in den zurückliegenden Jahren. In seinem ausführlichen Rechenschaftsbericht hielt der Vorsitzende Rückschau auf die Themen, welche die Lebenshilfe beschäftigt hatten: die Diskussion um das neue Grundsatzprogramm, die Thematik "Inklusion", wo man für die Beachtung des Wunsch- und Wahlrechts der betroffenen Eltern eintrete und Fördereinrichtungen ausdrücklich begrüße.

In einer Klausurtagung habe sich der Vorstand mit dem demografischen Wandel und den Auswirkungen auf die Behindertenhilfe auseinandergesetzt: Die Sicherung einer einrichtungsübergreifenden Pflege wolle man gewährleisten. Markus Gestier verwies auf die vielfältigen Vereinsaktivitäten, Feste und Freizeitmöglichkeiten. Erfreulich sei, so Gestier, der Anstieg der Mitgliederzahlen. Der Vorsitzende verwies mit Genugtuung darauf, dass die Lebenshilfe auf Landes- und Bundesebene mit ihrem Geschäftsführer Michael Immig in wichtigen Bereichen kompetent vertreten sei.

Geschäftsführer Michael Immig ging in seinem Geschäftsbericht vor allem auf die Entwicklung der einzelnen Einrichtungen ein und nahm Stellung zu den Herausforderungen und den Zielen. Insbesondere verwies er auf den notwendigen Ausbau von Wohnheimplätzen und stellte die jüngsten Baumaßnahmen bei der Erweiterung der Werkstatt in Blieskastel und dem Neubau von Werkstatt und Arbeitsförderbereich in Homburg dar.

Dass die Kasse in Ordnung ist bestätigten die anwesenden Steuerprüfer. Mit Ehrungen langjähriger Mitglieder durch den Vorsitzenden Markus Gestier und Ilse de Giuli fand der offizielle Teil der Mitgliederversammlung sein Ende. Bei einem anschließenden Umtrunk mit Imbiss blieb Zeit sich auszutauschen und gemeinsam Ideen und Aktivitäten für die Zukunft zu entwickeln. red