1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Mit quietschenden Reifen ins Gestrüpp

Unfallflucht : Mit quietschenden Reifen ins Gestrüpp

Ein 53-jähriger St. Ingberter hat am Montag, 30. Juli, gegen 9.10 Uhr in der Straße im Dudweilertal in Richtung Dudweiler einen Leitpfosten und eine kleine Eiche umgefahren und hat seinen grauen Geländewagen anschließend im Grünstreifen stehenlassen.

Wie die Polizei in St. Ingbert mitteilt, soll der St. Ingberter mit seinem Geländewagen laut Zeugenaussagen zu schnell und mit quietschenden Reifen unterwegs gewesen sein. Ungefähr mittig der Strecke kam der 53-Jährige in einer Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn, geriet dort in die Böschung und richtete einen leichten Flurschaden an. Unmittelbar danach geriet er wieder auf seine Fahrbahn, kam dort nach rechts in den Grünstreifen und kollidierte dort neben zahlreichem Gestrüpp mit einem Leitpfosten und einer kleineren Eiche. Danach flüchtete er.

Im Anschluss an den Verkehrsunfall konnte der Fahrer ermittelt werden. Dieser war nicht alkoholisiert und schwieg zum Unfallhergang. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein. Der Schaden am Geländewagen beträgt etwa 4000 Euro. Der Flurschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Die Polizei sucht Zeugen und weitere Verkehrsbeteiligte, die möglicherweise gefährdet oder gar geschädigt wurden. Hinweise an die Polizeiinspektion St. Ingbert unter Tel. (0 68 94) 10 90