Mit der VHS raus in die Natur

Teilnehmer können sich jetzt online zu Veranstaltungen der VHS St. Ingbert anmelden. Auch gibt es in der Broschüre „Bildung und Freizeit 2014“ erstmals ein Angebot unter der Rubrik „Regionale Wertschöpfung“.

Die Biosphären-VHS St. Ingbert hat gestern kurz vor Beginn der Saar-Lor-Lux-Tourismusbörse die Broschüre "Bildung und Freizeit 2014" vorgestellt. Das Programm erscheint in der vierten Auflage und umfasst 64 Veranstaltungen. "Mit dieser Broschüre wollen wir eine spezielle Zielgruppe ansprechen", sagte die Leiterin der Biosphären-VHS, Marika Flierl, gestern und fuhr fort: "Wir koppeln dieses Programm an die Jahreszeit, in der man viel draußen ist."

Und in der Tat. Egal, ob ein lyrischer Frühlingsspaziergang, die Erlebnistage Wasser, bei denen ein Floß gebaut wird, oder die Kräuterwanderung. Die Macher der VHS-Broschüre möchten mit den Teilnehmern raus in die Natur. Stadt-Pressesprecher Peter Gaschott fasste das zusammen und sagte: "Dieses Programm zeigt einmal mehr, dass die Biosphären-VHS ihren Namen verdient."

So gibt es neben den Stadtrundgängen - dieses Jahr auch erstmals ein Stadtteilrundgang in Hassel - auch geführte Wanderungen im Programm. Am Freitag, 21. März, gilt es beispielsweise, die Höfelandschaft der Biosphärenstadt St. Ingbert zu erkunden. Beim Geo-Caching können Schatzsucher die Wälder der Biosphäre Bliesgau kennenlernen. Holunderblüten-, Löwenzahn- und Fichtennadelsirup werden am Freitag, 23. Mai, selbst hergestellt. "Das sind einfach tolle Projekte, die die VHS hier anbietet", stellte Oberbürgermeister Hans Wagner fest.

Neu ist, dass die Teilnehmer sich jetzt auch im Internet zu Veranstaltungen anmelden können. Ebenfalls neu ist die Rubrik "Regionale Wertschöpfung". So gilt es beispielsweise in einem Workshop, etwas über den Vielfachnutzen der Hasel oder Neues über Wald und Wein in unserer Region zu erfahren.

Auch wurde bei der Wahl der Termine darauf geachtet, dass sie überwiegend freitags, samstags und sonntags sind. In einer Auflage von 5000 Stück liegen die Broschüren unter anderem im Rathaus, bei der VHS, in Banken, der Stadtbücherei, in Schulen und im St. Ingberter "blau" aus.

vhs.sanktingbert.de