1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Millionen für Klimaschutz in St. Ingbert

Millionen für Klimaschutz in St. Ingbert

Komplizierter Name, hehre Ziele für den Klimaschutz, finanzielle Vorteile. Die Stadt St. Ingbert wird Projektpartner beim EU geförderten Programm ZENAPA (Zero Emission Nature Protection Areas). Das hat jetzt der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt einstimmig beschlossen. ZENAPA ergänzt das schon lange bestehende Umwelt- und Naturschutzprogramm LIFE (L`Instrument Financier pour l`Environement) der Europäischen Union. Und zwar um Klimaschutzziele in Großschutzgebieten, zu denen auch Biosphärenreservat Bliesgau zählt. Von 2017 bis 2024 werden bei ZENAPA Klimaschutzmaßnahmen sowie ein Klimaschutzmanagement mit insgesamt acht Millionen Euro gefördert.

650 000 Euro davon sind für das Biosphärenreservat Bliesgau vorgesehen. Und was hat die Stadt St. Ingbert von einer Mitgliedschaft? Hier werden unter anderem kleinere investive Maßnahmen im Bereich Elektromobilität, Nahwärmeversorgung oder Kraftwärmekopplung (KWK) unterstützt. Ein Klimaschutzmanager kann in den Jahren 2019 bis 2024 mit knapp 25 000 Euro pro Jahr mitfinanziert werden.