1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Meditatives Konzert „Gesänge der Stille“ in St. Ingbert

Meditatives Konzert : „Gesänge der Stille“ in St. Hildegard

Am kommenden Samstag findet in St. Ingbert ein „Meditatives Konzert“ statt.

Die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) und die Pfarrei Heiliger Ingobertus laden am Samstag, 6. April, um 19 Uhr zu dem Meditativen Konzert „Gesänge der Stille“ in die Kirche St. Hildegard (Hildegardstraße 1) nach St. Ingbert ein. Sie war schon zu Lebzeiten eine Berühmtheit und stand im Ruf einer außergewöhnlichen, ebenso tatkräftigen wie selbstbewussten Frau: die Benediktinerin Hildegard von Bingen (1098-1179). Eigentlich sollte sie in der Stille wirken, doch mit 43 Jahren brach sich ihre visionäre Begabung Bahn. Sie beugte sich dem Auftrag Gottes, sein „Sprachrohr“ zu sein und entfaltete eine damals unerhörte Tätigkeit. Sie verbreitete ihre Botschaft durch Schriften und einen umfangreichen Briefwechsel mit dem Papst und dem Kaiser, mit Königen, Fürsten und Klöstern. Sie unternahm trotz angegriffener Gesundheit ausgedehnte Pilgerreisen. Ein wichtiger Teil ihrer Botschaft sind ihre Gedichte und geistlichen Gesänge, die sie durch ihre Schwestern aufführen ließ. Schließlich erkannte auch Papst Eugen III. sie ausdrücklich an. Ihre Verehrung brach nie ab, doch erst im Jahr 2012 wurde sie offiziell in das Heiligenverzeichnis der katholischen Kirche aufgenommen und die Bedeutung ihrer Person und ihrer Schriften dadurch gewürdigt, dass sie in den Rang einer Kirchenlehrerin erhoben wurde.

Beatrix Thiel geht es mit der Darbringung dieser Gesänge – rezitiert und a-cappella-gesungen – um eine meditative Darbietung, eine musikalische Andacht, die in die Stille des Herzens führt: „Diese Gesänge sind meine Lieblingsmusik. Für mich ist diese Art Gesang gelebte Hingabe und Liebe und die Botschaft eines innovativen und geistigen Potenzials in jedem Menschen.“

Der Eintritt zum Konzert kostet 10 Euro, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Karten/Reservierung: KEB, Tel. (06894) 9 63 05-16, E-Mail: kebsaarpfalz@aol.com, unter www.ticket-regional.de und an der Abendkasse.