Mandelbachtal sucht Behindertenbeauftragten

Mandelbachtal sucht Behindertenbeauftragten

„Um die Rechte der Behinderten weiterhin zu verwirklichen, sucht die Gemeinde Mandelbachtal ab dem 1. April wieder einen ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten“, so Bürgermeister Gerd Tussing.

"Das Ziel seiner Tätigkeit soll die Verwirklichung der gleichberechtigten Teilhabe in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens sein. Der Behindertenbeauftragte sollte deshalb direkt oder indirekt mit der Situation behinderter Menschen befasst sein und die Interessen behinderter Menschen in allen Lebensbereichen wahrnehmen."

Einen ehrenamtlichen Behindertenbeauftragte gibt es in Mandelbachtal schon seit etwa zehn Jahren. Das Ehrenamt wird derzeit von Annette Pauli aus Ormesheim wahrgenommen. Sie berät den Gemeinderat und seine Ausschüsse und wird vom Gemeinderat bei Beratungen gehört, bei denen die Belange von Behinderten betroffen sein könnten. Für ihre ehrenamtliche Tätigkeit erhält die Behindertenbeauftragte eine Aufwandsentschädigung von derzeit 25 Euro monatlich. Der Behindertenbeuaftragte wird vom Gemeinderat Mandelbachtal jeweils für drei Jahre gewählt.

Interessenten können sich mit Lebenslauf bis spätestens kommenden Montag, 31. März, bei der Gemeinde Mandelbachtal, Theo-Carlen-Platz 2, in 66399 Mandelbachtal bewerben.

Mehr von Saarbrücker Zeitung