1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Manches Auto verpasst die freie Fahrt

Manches Auto verpasst die freie Fahrt

SZ-Leser kritisiert Ampelanlage in der Neuen Bahnhofstraße. Stadt sieht keinen Änderungsbedarf.

"Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht", meint Leser-Reporter Klaus-Dieter Kropp. Damit spricht er die Lichtzeichenanlage in Höhe des Einmündungsbereichs Neue Bahnhofstraße und Schlachthofstraße an. "Sinn und Zweck dieser Anlage ist es, den Verkehr aus Richtung Saarbrücker- beziehungsweise Schlachthofstraße anzuhalten, wenn sich der Verkehr aus Richtung Bahnhof zurückstaut. Das ist ja auch soweit gut gemeint, der Casus Knacksus dabei ist aber, dass der Verkehr aus Richtung Bahnhof überhaupt nicht sieht, dass die Ampel für den vorfahrtberechtigten Verkehr aus Richtung Saabrücker- beziehungsweise Schlachthofstraße "Halt vor der Kreuzung" (rotes Licht) angezeigt und man daher gefahrlos über die Kreuzung fahren könnte."

So entstünde eine Verunsicherung darüber, wann man fahren dürfe und wann der vorfahrtsberechtigte Verkehr wieder freie Fahrt habe. "Dazu kommt noch, dass manche Fahrzeugführer aus Richtung Saarbrücker- beziehungsweise Schlachthofstraße das als Startsignal zum Losrasen betrachten und es dadurch oft zu gefährlichen Situationen kommt", so Kropp weiter. Er schlägt vor, "dem Verkehr aus Richtung Bahnhof zum Beispiel durch einen grünen Pfeil zu signalisieren, dass man freie Fahrt hat. So würde nicht ein Großteil der Fahrtmöglichkeit sinnlos verpuffen". Stadtpressesprecher Peter Gaschott betonte auf Nachfrage, dass ein zuvor erstelltes Verkehrsgutachten entsprechend umgesetzt wurde. Die dabei installierte, bedarfsgerechte Steuerung in dieser Art habe sich durch ihre Flexibilität bewährt. "Zwar kommt es in kurzen Situationen zu Unklarheiten, aber im Allgemeinen funktioniert es sehr gut, wie auch im Falle der Lichtzeichenanlage im Einmündungsbereich Josefstaler und Elverberger Straße zeigt. Es wird darauf vertraut, dass die Fahrzeugführer sehen, wann sie fahren können", so Gaschott. Es bedürfe keiner weiteren Lichtzeichen in der Ensheimer Straße Richtung Schlachthofstraße.

Den Tipp zu diesem Artikel erhielten wir von Leser-Reporter Klaus-Dieter Kropp. Wenn auch Sie als Leser-Reporter Interessantes zu erzählen haben, hinterlassen Sie eine Sprachnachricht unter Tel. (0681) 5 95 98 00, mailen Sie an leser-reporter@sol.de oder nutzen Sie das Formular: www.saarbruecker-zeitung.de/leserreporter .