Lob für Ehrenamtliche

St. Ingbert. Beim Neujahrsempfang des Technischen Hilfswerks (THW) konnte Gunnar Klein in Vertretung für den Ortsbeauftragten Norbert Bentz zahlreiche Gäste aus den eigenen Reihen, der örtlichen Helfervereinigung, von der Polizei, den befreundeten Hilfsorganisationen sowie aus Politik und Verwaltung im Feuerwehrgerätehaus begrüßen

St. Ingbert. Beim Neujahrsempfang des Technischen Hilfswerks (THW) konnte Gunnar Klein in Vertretung für den Ortsbeauftragten Norbert Bentz zahlreiche Gäste aus den eigenen Reihen, der örtlichen Helfervereinigung, von der Polizei, den befreundeten Hilfsorganisationen sowie aus Politik und Verwaltung im Feuerwehrgerätehaus begrüßen.

In seiner Ansprache konnte Klein auf ein erfolgreiches, aber auch arbeitsreiches Jahr 2012 zurückblicken. Im vergangenen Jahr leisteten die Helfer des Ortsverbandes St. Ingbert fast 23 000 ehrenamtliche Stunden.

Im Mittelpunkt des Geschehens stand 2012 die Fertigstellung der aufgestockten Unterkunft. Hier stand in der ersten Jahreshälfte der Umzug von der Ersatzliegenschaft in Rohrbach zurück in die Oststraße an. Diesen Umzug bewältigten die Helfer zusätzlich zum normalen Dienstbetrieb in zahlreichen Sonderdiensten. Übergeben wurde die neue Unterkunft dann im September offiziell durch den Präsidenten des THW, Albrecht Broemme.

Daneben rückte der Ortsverband zu mehreren Einsätzen aus. Hierbei unterstützte er die Feuerwehr im Bereich Führung und Kommunikation, war im Einsatz zur Bergung eines LKWs und führte eine Gebäudesicherung nach dem Brand eines leer stehenden Hauses in Rentrisch durch. Außerdem konnte der Ortsverband sein Können bei weiteren Hilfeleistungen unter Beweis stellen. So nahm die Fachgruppe FK, wie alljährlich, am Saarspektakel in Saarbrücken teil und stellte durch das aufgebaute Kommunikationsnetz den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sicher. Eine ebenfalls feste Größe im Terminkalender des Ortsverbandes ist der Aufbau einer Brücke beim Mountainbike-Marathon in St. Ingbert. Nach dem Rückblick auf das vergangene Jahr wagte Klein einen Ausblick auf das neue Jahr 2013. Neben neuen Anschaffungen, die der Ortsverband dringend benötigt wie ein neuer Anhänger für die 1. Bergungsgruppe und ein Notstromaggregat für die 2. Bergungsgruppe, konnte er verkünden, dass es im Jahr 2013 nach dreijähriger Abstinenz wieder einen Tag der offenen Tür in der Oststraße gibt. Dieser wird am 26. Mai stattfinden.

Im Anschluss an die Ausführungen nutzten der Beigeordnete der Stadt St. Ingbert, Sven Meier, und der Ortsvorsteher von St. Ingbert-Mitte, Ulli Meyer, die Gelegenheit, sich bei den Helferinnen und Helfern des Ortsverbandes für ihr ehrenamtliches Engagement zu bedanken. Danach wurden zwei Helfer durch Reiner Schaadt, den Geschäftsführer des THW für den Geschäftsführerbereich Saarbrücken, für ihr langjähriges Engagement geehrt: Michael Kabdebo und Thomas Franz erhielten Urkunden für 20-jährige Zugehörigkeit zum THW. red