Literaturtage Lesereihe führt in unterschiedliche Genres

St Ingbert/Homburg · Klassischer Roman, historischer Vortrag oder Märchen-Illustration: Die Literaturtage „erlesen“ sind im Kreis stark vertreten.

 Susanne Oswald

Susanne Oswald

Foto: konstantin Werner

Literatur hautnah, das bieten seit Jahren die saarländischen Literaturtage „erlesen“. Eröffnungsveranstaltung ist an diesem Freitag mit Daniel Specks „Yoga Town“ in der Stummschen Reithalle in Neunkirchen und zwei weiteren Veranstaltungen in Saarbrücken, St. Wendel und Dillingen. Auch der Saarpfalz-Kreis ist in der Folge mit einer Vielzahl spannender und unterhaltsamer Abende vertreten.

In St. Ingbert bietet die Buchhandlung Friedrich vier Abende mit unterschiedlicher thematischer Ausrichtung. Los geht es dabei allerdings nicht im Geschäft selbst, sondern in der Christuskirche (Wolfshohlstraße 30). Am Montag, 15. April, stellt dort die Autorin und Pfarrerin Emilia Handke ihr Buch „Dein Leben, dein Moment“ vor ab 19.30 Uhr. Die Lesung findet in Zusammenarbeit mit der Christuskirche statt, wie Ute Strullmeier vom Buchhandlungsteam erläutert. Emilia Handke und ihre Co-Autorin Meike Barnahl setzen sich intenisv dafür ein, kirchliche Rituale neu zu entdecken und sie im heutigen Alltag zu nutzen, sei dies bei einer Hochzeit oder einer Taufe oder einer Beerdigung. Karten für zehn Euro gibt es in der Buchhandlung Friedrich in der Rickertstraße 2 und an der Abendkasse.

„Erlesen“-Reihe auch in der Rohrbacher Mühle

Historisch wird es bei der zweiten Veranstaltung im Friedrich. Patrick Trautmann hält in den Räumen der Buchhandlung am Dienstag, 16. April, um 19.30 Uhr einen Vortrag zum Thema „Die Varusschlacht“ Die Schlacht im Teutoburger Wald ist bis heute ein Mythos mit einigen Unklarheiten. Über Voraussetzungen, Verlauf und Nachwirkungen bis ins 21. Jahrhundert referiert Trautmann. Der Eintritt ist frei.

Mit dem Conte-Verlag bietet die St. Ingberter Buchhandlung eine Lesung mit Frank P. Meyer an. Sein Buch „Okay, Boomer“ steht am Freitag, 19. April, im Zentrum der Betrachtung. Er liest ab 19 Uhr in der Rohrbacher Mühle (Mühlstraße 36). Frank P. Meyer, sagen die Organisatoren, besticht durch seinen Witz und seine Komik. Auch in der Rohrbacher Mühle versprechen sie „absurde und humorvolle Erzählungen“. Karten kosten acht Euro, es gibt sie in der Buchhandlung Friedrich.

Marion Demme-Zech

Marion Demme-Zech

Foto: Marc Demme​
 Frank P. Meyer

Frank P. Meyer

Foto: Jakob Hartung

Auch Bilderbuch und Krimiabend im Programm

Einen Mittag für die ganz jungen Freunde des Buches bietet die Buchhandlung Friedrich in ihren Räumen am Samstag, 20. April, um 13 Uhr an. Kinder ab vier Jahren sind angesprochen, Ariane Bordone und ihr Bilderbuch „Cara, der Schlammfisch“ kennenzulernen. Der Eintritt ist frei.

Die St. Ingberter Buchhandlung „Klein Buch+Papier“ lädt am Donnerstag, 18. April, ab 19 Uhr in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei St. Ingbert zu einem „kriminellen Heimatabend“ ein. In den Räumen der Bücherei geht es bei einem Krimi-Theater mit Marion Demme-Zech und dem „Saarbotage-Team“ um den Regionalkrimi „Mord am Saar-Hunsrück-Steig“. Die saarländische Autorin packt ihre Leserschaft in den Rucksack und nimmt sie mit auf den Fernwanderweg. Doch die schönsten Stellen werden zu Tatorten, die Wandergruppe dezimiert sich zusehens. Ein Fünf-Akter, zu erleben für acht Euro Eintritt.

Vom lockeren Leben und der Unabhängigkeit

Die Buchhandlung Schwartz in Bexbach (Frankenholzer Straße 2) lädt zu einem Abend mit Martina Berscheid. Am Donnerstag, 18. April, ist sie ab 20 Uhr zu erleben. Der Eintritt ist frei, eine Spende aber möglich. Berscheid liest aus ihrem Roman „Die Klassenkameradin“: Evas Begegnung mit ihrer ehemaligen, eher unscheinbaren Klassenkameradin Agnes anlässlich eines Klassentreffens verändert Evas Leben: Agnes lockere und freie Art gefällt ihr und sie wünscht sich ebenfalls ihre Unabhängigkeit. Als Agnes sie bittet, ein paar Wochen auf ihre Wohnung aufzupassen, öffnet ihr dies die Augen.

Am selben Abend, Donnerstag, 18. April, lädt „Comebeck Publishing“ in die Galerie m beck nach Homburg, Am Schwedenhof 4. Dort geht es ab 19 Uhr um Grimms Märchen, die bis heute eine große Faszination auf Jung und Alt ausüben. Eva-Maria Kohl hat Kinder- und Hausmärchen der beiden ausgewählt und illustriert. „Ihre Kunst ermöglicht einen neuen Blick auf die alten Texte“, heißt es in der Ankündigung der Veranstaltung. Eintritt: fünf Euro.

In der Historischen Limbacher Mühle in Kirkel (Hauptstraße 4) ist die Reihe „erlesen“ am Freitag, 19. April, ab 19 Uhr zu Gast. Auf Einladung der Buchhandlung Hahn liest dort Susanne Oswald aus ihrem Roman „Neue Träume am Strand“. Feelgood-Reise an die Nordseeküste: Das malerische Städtchen Kiekersum ist Bentjes Heimat und obwohl sie in Hamburg lebt, bleibt die Sehnsucht nach Nordsee und ihren Wurzeln tief in ihr. Eintritt 15 Euro.

Weitere Infos zum Lese-Festival unter: https://erlesen-saarland.de

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort