Lesung mit Klaus Brabänder in der Stadtbücherei St. Ingbert

Lesung beim ILF : Was geschah mit Tanja Berger?

Klaus Brabänder liest am Mittwoch auch in der Stadtbücherei St. Ingbert aus seinem neusten Krimi.

Am Mittwoch, 4. September, um 19.30 Uhr, veranstaltet das St. Ingberter Literaturforum eine Lesung mit Klaus Brabänder in der Stadtbücherei St. Ingbert, Kaiserstraße 71. Brabänder wurde 1955 in Neunkirchen geboren und war als Bauingenieur tätig. Als Schriftsteller liegt sein Hauptaugenmerk auf Kriminalgeschichten, in denen nicht das übliche Morden aus niedrigen Motiven im Vordergrund steht. Vielmehr werden dort aktuelle Themen mit ungewöhnlichen Typen und Motiven kombiniert. Seit einigen Jahren stellt er seinen jeweils neuesten Roman auch hier in St. Ingbert dem interessierten Publikum vor, so auch den diesjährigen neuen Krimi „Dreierpack“ mit Hauptkommissar „Josch“ Schaum. Dieser ermittelt schon in seinem 6. Fall: Tanja Berger und ihr Mann Sascha haben Zoff. Nichts Besonderes, zumal es nicht der erste Ehestreit ist. Als Tanja allerdings spurlos verschwindet und ihre teure Designer-Mode und den Schmuck zurücklässt, macht Sascha sich Sorgen. Hauptkommissar im Ruhestand Joachim „Josch“ Schaum ermittelt. Zunächst hilft er dem verzweifelten Ehemann lediglich gefällig bei der Suche, aber dann nehmen die Recherchen eine unverhoffte Wende. Anscheinend ist alles ganz anders als anfangs vermutet. Und „Josch“ Schaum kann es einfach nicht lassen. Die Handlung treibt ihn wieder einmal quer durch das Saarland.

Die Lesung wird musikalisch von Tanja Endres-Klemm untermalt. Tanja Endres-Klemm, 1971 in Saarbrücken geboren, ist als Grafik-Designerin, Buch- und Klangillustratorin, Bildende Künstlerin, Kunst- und Musikpädagogin, Klangmassage-Praktikerin und Musikerin tätig.

Der Eintritt ist frei.