Leserbrief zur Rote-Flur-Straße in St.Ingbert

Leserbrief zum Zustand der Flurstraße : Schlaglöcher nach jedem Winter

Rote-Flur-Straße

Das passt nahtlos in das derzeitige Bild von St. Ingbert. Je schlechter die Straßen, je schneller kaputt sind die Ingo-Busse. Wer bezahlt das, die Bürger natürlich. Zum Glück ist es nicht mehr lange bis zu den Kommunalwahlen im Mai 2019. Wir können nur hoffen, dass die Bürger dieses Mal die Kandidaten besser anschauen und ein wenig weitsichtiger wählen als das letzte Mal. Man kann auch nur bedauern, was aus der einst lebhaften Stadt geworden ist.

Die Schlaglöcher in der Rote Flurstraße gibt es schon mehrere Jahre nach jedem Winter. Man könnte sie auch mit Beton zuschmieren. Ob Teer oder Beton, geschmiert ist geschmiert. Das wäre bestimmt im Sinne vom Bauamt. Die Hauptsache man kann Fahrwerksschäden an den Fahrzeugen der Anwohner vermeiden. Ich frage mich in welchen Löchern die KFZ Steuer, welche für die Straßenerhaltung erhoben wird, versickert, in Schlaglöchern bestimmt nicht. Ein Schelm ist der denkt, man könnte auch eine Sammelklage ins Leben rufen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung