1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Leserbrief aus St. Ingbert zum Hallenbad "das blau"

Leserbrief aus St. Ingbert : Lange Schlangen mit fataler Wirkung

„das blau“ St. Ingbert

In dem Bericht über die weitere Schließung des Saunabereiches ist die Rede von einem umfassenden Hygiene- und Sicherheitskonzept im Bad selbst und davon, dass durch Zeitfenster mittels Online-Reservierungen Schlangen vermieden werden können.

Bei zuletzt genanntem ist leider das Gegenteil der Fall. Als häufiger Besucher des Schwimmbades kann man die Uhr danach stellen: Die Schlangen entstehen ausschließlich kurz vor Beginn eines neues Zeitfensters. Dann herrscht auch dichtes Gedränge im Umkleidebereich, bei den Spinden, um die Einzelkabinen und in der Dusche, da die Besucher des ablaufenden Zeitfensters das Bad verlassen möchten.

Wer sich durch eine Reservierung einen „Platz im Bad sichern möchte“, der irrt: Lediglich 20 von 186 gleichzeitig zulässigen Besucherplätzen können pro Zeitfenster online reserviert werden. Entscheiden sich bei einer maximalen Auslastung des Bades einige Besucher, länger zu bleiben, wird dem Besucher mit Online-Reservierung trotz gezahlter Reservierungsgebühr zunächst kein Einlass gewährt. Die vermeintlich vermiedene Schlange wird dann sogar potentiell länger. Die Tatsache, dass man bei ausreichend freien Plätzen jederzeit ins Bad gehen kann und auch so lange bleiben kann, wie man möchte, führt das komplette System der Online-Reservierung und Zeitfenster ad absurdum.

Warum man zum Duschen über den kalten Flur in den Duschbereich gehen muss und zur Toilette den Durchgang zur Dusche nutzen darf, kann ich nicht plausibel nachvollziehen. Vermutlich wird auch aus dem Grund geduldet, dass jeder den direkten Weg zur Dusche nimmt. Bei all dem herrscht aber in der Schwimmhalle und Dusche/Toilette ein hohes Maß an Hygiene. Besucher achten auf Abstände und permanent wird geputzt oder desinfiziert. Man kann guten Gewissens „das blau“ besuchen.

Wer dann auch stressfrei ohne Gedränge in das Bad möchte und Wert auf Mindestabstände im Umkleidebereich legt, dem empfehle ich einen Blick auf die laut Homepage noch verfügbaren Plätze und einen Blick auf die Uhr – bloß nicht zu Beginn eines Zeitfensters anfahren.