Landesliga: Viktoria empfängt nach Fehlstart den SV Rohrbach

Landesliga: Viktoria empfängt nach Fehlstart den SV Rohrbach

Die Fußballer des FC Viktoria St. Ingbert sind in der Landesliga Ost nur sehr mühsam aus den Startlöchern gekommen.

So gab es für die Mannschaft von Trainer Markus Scherer nach zuvor drei Niederlagen in Serie erst am letzten Spieltag durch das 2:2 beim SV Beeden den ersten Punktgewinn. Dennoch hat die Viktoria die Rote Laterne inne. Und die nun etwas bessere Stimmung wurde am vergangenen Mittwochabend gleich wieder durch die überraschende 3:5-Pokalniederlage beim Bezirksligisten SVG Bebelsheim-Wittersheim getrübt.

An diesem Samstag hat die Scherer-Elf um 15 Uhr im Lokalderby den SV Rohrbach zu Gast. "In den ersten drei Spielen ist es im Gegensatz zur Vorbereitung bei uns gar nicht gut gelaufen. In Beeden haben wir allerdings verdient einen Punkt geholt. Wir haben derzeit einige Personalprobleme", sagt Viktorias langjähriger Fußball-Abteilungsleiter Franz Miedel, der nun Verwaltungsratsvorsitzender ist. Der Rohrbacher Trainer Nico Fickinger warnt seine Elf trotz des guten Starts in der Liga mit neun Punkten aus vier Spielen und dem 4:1-Überraschungserfolg im Pokal gegen die DJK Ballweiler-Wecklingen vor der Viktoria: "Die St. Ingberter werden versuchen, defensiv gut zu stehen. Wir müssen da geschickt über die beiden Außenbahnen agieren."

Mehr von Saarbrücker Zeitung