1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Künstler aus St. Ingbert stellen online aus

Online-Ausstellung in St. Ingbert : Wohl-Fühl-Bilder in schwierigen Zeiten

Die 19 Mitglieder der St. Ingberter Künstlergruppe Steinberg stellen jetzt rund 100 Werke online aus.

Die Künstlergruppe Steinberg, in der auch Künstlerinnen aus St. Ingbert und dem Bliestal aktiv sind, hat sich entschlossen, ihre Jahresausstellung online zu präsentieren. Hintergrund sind natürlich die Corona-Einschränkungen, die eine normale Ausstellung extrem erschweren würden. Seit dem vergangenen Samstag und noch bis zum 5. Januar sind die Kunstwerke unter  www.kuenstlergruppe-steinberg.de zu sehen.

Die Malerinnen der Künstlergruppe arbeiten seit mehr als 30 Jahren in regelmäßigen Abständen zusammen. Dabei war es in den letzten elf Jahren eine liebgewordene Tradition, am Ende des Jahres die Arbeitsergebnisse einem breiten Publikum vorzustellen. Dieses Jahr ist alles anders: In einer Online-Schau zeigen die 19 Künstlerinnen zirka 100 Bilder und bieten sie zum Kauf an.

Unter dem Thema Landschaft zu sehen sind dabei klein- bis mittelformatige Gemälde, die sich thematisch mit heimischen und fernen Landschaftseindrücken beschäftigen: Dazu gehören die blau- und türkis-farbenen Wasserwelten von Danielle Bailly-Salins aus Zweibrücken, die friedvollen und meditativen Landschaften von Renate Hurth aus Blieskastel, die Lebensfreude versprühenden Gärten von Greta Weiland-Asbach aus Saarlouis.

Eine weitere Thematik ist „Mensch und Natur“. Das Frühjahr brachte eine Kontaktbeschränkung, die manche Menschen schmerzhaft traf. Eva Schneider aus St. Ingbert setzt sich in ihren Kästen mit den sozialen Kontakten auseinander.

Für viele Menschen war in diesem Jahr die Natur ein besonderer Trost und spiegelt sich auch in den Bildern: Der Blick von Susann Scheidt aus Saarbrücken richtet sich in die lichtdurchfluteten Baumkronen, Margaretha aus St. Ingbert wiederum präsentiert die strahlende Schönheit einzelner Blüten und Monika Scholz-Bauer aus St. Ingbert porträtiert außer den Menschen auch ganz detailgenau Gemüse und Tiere.

Ein weiteres Thema lautet „Innenräume“. In der Ruhe genießt der Mensch auch gerne die Behaglichkeit der eigenen vier Wände, die in den „Wohl-Fühl-Bildern“ von Susanne Burkhardt aus Zweibrücken zu sehen sind und in den mit warmem Licht gefüllten „Kaffeehausszenen“ von Edith Harner aus St.Ingbert.

Und natürlich gilt die besondere Aufmerksamkeit – wie könnte es im Saarland anders sein – einem guten Essen. In den Bildern von Gabriele Maurer-Simon aus Kirkel kann man den eigenen Geschmacksknospen nachspüren. Barbara Würtz aus Blieskastel bereitet aus „gut gewählten Zutaten reizvolle Speisen“. Karin Domanowsky aus St. Ingbert beobachtet die Oberflächenbeschaffenheit von Zitrone und Banane und Monika Maier-Speicher widmet sich besonders skurril geformten Nudeln.

Manche Künstlerin verließ in der kreativen Auseinandersetzung mit neuen Techniken und der Erprobung der Bildmittel ihre ausgetretenen Pfade: Gisela Däges aus Saarbrücken experimentiert mit der Kombination verschiedener Techniken ebenso wie Sabine Molter aus St. Ingbert mit ihren farblich reduzierten Drucken.

Anne Holtz-Stephan aus Saarbrücken untersucht in ihren kleinen Bildern die Fließeigenschaft von Farben und ihre Reaktion aufeinander. Hildegard Zippel erprobt in ihren abstrakten Bildern unterschiedliche Schwerpunkte einer Komposition. Karina Gölzer aus St. Ingbert bildet aus unterschiedlichen Naturmaterialien ihre Formen. Und Christina Fuchs aus Saarbrücken schließlich  erreicht durch das Auftragen von Material auf die Leinwand ein reales Relief, das die Farbflächen strukturiert.

www.kuenstlergruppe-steinberg.de