Künftig läuft die Blues-Session im Kulturbistro "SoHo"

Künftig läuft die Blues-Session im Kulturbistro "SoHo"

St. Ingbert. "Monday is Bluesday", unter diesem Motto hatten 2010 Roland Jene, der ehemalige Inhaber der Musikkneipe "Die Schmidd" in St. Ingbert und seines Zeichens Drummer der Earls, und der bekannte Blues-Musiker Big "Blind Dog" Mayer, die "Schmidd-Blues-Sessions" ins Leben gerufen

St. Ingbert. "Monday is Bluesday", unter diesem Motto hatten 2010 Roland Jene, der ehemalige Inhaber der Musikkneipe "Die Schmidd" in St. Ingbert und seines Zeichens Drummer der Earls, und der bekannte Blues-Musiker Big "Blind Dog" Mayer, die "Schmidd-Blues-Sessions" ins Leben gerufen. Fortan trafen sich alle zwei Monate bluesbegeisterte Musiker und die Blues-Elite aus dem Saar-Lor-Lux-Raum unter der Organisation und Leitung von Big "Blind Dog" Mayer. Mit einer zunehmenden Zahl von Musikern genossen die Sessions ein immer größer werdendes Publikum.Ab dem 10. September gibt es für die Blues-Session nun einen neuen Spielort: im Kulturbistro "SoHo", Blieskasteler Straße 6 in St. Ingbert. Die neuen Konzertzeiten sind dort alle zwei Monate, jeweils an zweiten Montag, von 19.30 Uhr bis gegen 22 Uhr.

Seit einem Jahr gibt es bei im Rahmenprogramm der Blues-Session auch die Rubrik "Special Bands", in der sich nach vorheriger Bewerbung eine Band mit ihren Songs für den potenziellen Veranstalter vor Ort und den Gästen vorstellen und präsentieren kann. Die "Special Band"-Anfragen reichen nach Angaben der Veranstalter bislang schon vom Saarland nach Luxemburg und auch bis über Heidelberg hinaus. Die Special Band, die am Montag, 10. September im SoHo auftritt, wird "Two Balls Lost" aus Saarbrücken sein. red

bigblinddogmayer.com/

session

Foto: Veranstalter

Mehr von Saarbrücker Zeitung