KSV-Ringer wollen Wiedergutmachung

Zwei Wochen nach der 8:29-Heimniederlage im Ostsaar-Derby gegen die KSG Erbach greifen die Ringer des KSV St. Ingbert an diesem Samstag, 30.

November, in der Oberliga Südwest wieder ins Geschehen ein. Der KSV ist um 19.30 Uhr beim Tabellensechsten RE Büdesheim bei Bingen zu Gast. Die Rheinhessen konnten erst zwei Kämpfe gewinnen - einer davon war das 22:15 in St. Ingbert. Damals waren nur Maxim Kornilov, Alexander Meier, Richard Gaal sowie Abdul Kadir Göleli erfolgreich. "Wir haben aus dem Vorkampf noch etwas gutzumachen und wollen unbedingt bis zum Saisonende den dritten Platz verteidigen", sagt der St. Ingberter Vorsitzende Stefan Spang.

Die Meisterschaft wird zwischen Spitzenreiter KG Hüttigweiler-Schiffweiler (15:3 Punkte) und der KSG Erbach (14:4) entschieden. Beide Mannschaften treffen am Samstag um 19.30 Uhr in der Welschbachhalle in Welschbach aufeinander.

Mehr von Saarbrücker Zeitung