Kreiskrankenhaus modernisiert seine Stationen

Kreiskrankenhaus modernisiert seine Stationen

Das Kreiskrankenhaus St. Ingbert wird seine Stationen modernisieren und neu strukturieren. Darüber haben wir mit Kreiskrankenhaus-Geschäftsführer Thorsten Eich gesprochen. Eich, der jetzt bald ziemlich genau ein Jahr im Amt ist, berichtet, dass das Konzept Ende November dem Aufsichtsrat vorgelegt worden sei und dass im Januar kommenden Jahres der Bauantrag eingereicht würde.

Eich: "Derzeit haben wir 170 Planbetten, dazu gehören 12 zur Intensivstation. Bleiben 158 Betten ." Um besagte 158 Betten geht es, wenn Eich von der Sanierung spricht. Später sollen es dann zwischen 157 und 171 Betten sein, je nach dem wie man die Zimmer belegt. Es wird künftig 17 Einzelzimmer geben, bisher sind es 10. Außerdem gibt es dann 45 Zweibettzimmer, derzeit sind es 51. Drei-Bett-Zimmer wird es 16 geben, momentan gibt es 24.

Vier Etagen gilt es laut Eich zu sanieren und zu renovieren. "Es wird künftig ein großzügiges Foyer pro Etage geben." Außerdem haben sich bisher zwei Patientenzimmer ein Bad geteilt. Das wird dann auch Geschichte sein. Eich berichtet, dass die sanitären Anlagen der Hauptkritikpunkt der Patienten wären. Aktuell teilen sich bis zu 5 Patienten ein Bad, künftig werden es also maximal 3 sein, jedes Patientenzimmer wird ein Bad haben. Zuerst soll laut Eich die vierte Etage renoviert werden. "Es wird heller und großzügiger, zudem behindertengerecht." Die Abstände zwischen den Betten werden größer. Saniert würde jeweils eine halbe Station. Die Kosten belaufen sich laut Eich für das gesamte Projekt auf 9,5 Millionen Euro.

Bisher habe der Kreis 2,3 Millionen Euro bereits zugesagt. "Das ist ein gutes Signal. Man wird ein Krankenhaus nicht schließen wollen, wenn man investiert." Dieses Geld soll laut Eich für den ersten Bauabschnitt und für Teile des zweiten Abschnitts reichen. Die Gesamtmaßnahme soll bis Ende 2021 abgeschlossen sein. Zunächst werden laut Eich die Treppenhäuser saniert. Hier spiele auch der Brandschutz eine Rolle.