Kräftige Farben für die alte Wanderkarte

Kräftige Farben für die alte Wanderkarte

Sonne, Wind und Wetter hatten ihr stark zugesetzt. Doch jetzt ist an der Wanderkarte gegenüber der Werzbacher Grillstubb in Niederwürzbach wieder alles gut zu erkennen. Am Sonntag sollen sie und ihr neugestaltetes Umfeld eingeweiht werden.

Die vom Würzbacher Künstler Fritz Hauth, Träger der Bürgermedaille der Stadt Blieskastel, angefertigte Wanderkarte an der Garagenwand Ecke Bezirks- und Dammstraße in Niederwürzbach hatte in den vergangenen Jahrzehnten unter den Witterungsbedingungen gelitten und ist verblasst.

Nachdem die Würzbacher Walter Kihm und Helmut Fickinger mit der Säuberung des Platzes vor der Wanderkarte gegenüber der "Werzbacher Grillstubb" sowie der Aufstellung einer Ruhebank den Zugang zum Würzbacher Weiher wieder auf Vordermann gebracht haben, wurde jetzt - insbesondere auf ausdrücklichen Wunsch von Walter Kihm und Kurt Schwarz - in aufwändiger Detailarbeit von Alois Degel, Illustrator, die Wanderkarte künstlerisch neu gestaltet und mit kräftigen Farben zu neuem Leben erweckt. Markante und historische Stellen von Niederwürzbach sowie sechs farblich markierte Wanderwege, der Velo-vis-a-vis-Fahrradweg sowie gastronomische Einkehrmöglichkeiten wurden auf dem Bild eingearbeitet. In einer von Helmut Kröll angefertigten und separat aufgestellten Schautafel werden die Wander- und der Radweg detailliert beschrieben.

Schubfächer für Wanderkarten

Außerdem werden Möglichkeiten zur Auslage von Wanderkarten und Werbematerialien in extra dafür angefertigten und beschrifteten Schubfächern angeboten. Die Bürger sowie Besucher von Niederwürzbach erhalten außerdem einen geschichtlichen Überblick von Dieter Schnepp zu Niederwürzbach mit Weiher, Wäldern und historischen Gebäuden. An der über mehr als sechs Monate dauernden Gemeinschaftsaktion zur Aufwertung des Erscheinungsbildes von Niederwürzbach durch Petra Linz, Orts- und Stadträtin, und ihrem Team der fleißigen Hände haben sich 42 Menschen, Gastronomiebetriebe, Vereine, Gewerbetreibende, Ärzte, Apotheke, Banken sowie die Freiwillige Feuerwehr, der Landrat, die Stadt Blieskastel und die SPD Niederwürzbach mit Geld-, Sach- und Arbeitseinsatz beteiligt.

Die Wanderkarte, die Schautafel, einfach das ganze Ensemble wird am kommenden Sonntag, 12. Januar, um 16 Uhr an der Wanderkarte Kreuzung Bezirks-/Dammstraße seiner Bestimmung übergeben. Im Rahmen der Feierstunde wird an Fritz Hauth erinnert, Alois Degel und allen Akteuren und den Unterstützern gedankt. Die gegenüberliegende Werzbacher Grillstubb hat für diesen Tag ihr Angebot vergrößert und vergünstigt und hofft auf regen Zuspruch der Teilnehmer an der Einweihung.

Mehr von Saarbrücker Zeitung