1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Konzertreihe im ehemaligen Gefängnis in St. Ingbert

Konzert im Gefängnis : Zum Konzert „ab in den Knast“

In der Alten Bahnhofstraße gibt es in den nächsten Wochen einige Konzerte.

Corona macht immer noch zahlreichen Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung. Nach der erfolgreichen Kultur-Premiere der Kulturabteilung der Stadt St. Ingbert in der ehemligen Justizvollzugsanstalt (JVA) plant das Stadtmarketing jetzt eine ganze Sommerreihe an Konzerten mit unterschiedlichen Bands und Genres.

Am Donnerstag, 9. Juli, geht es los mit „Ab in den Knast“. Mit diesem knackigen Namen möchte das St. Ingberter Stadtmarketing die Daheimgebliebenen einladen, jeden Donnerstag um 19 Uhr eine erfolgreiche regionale Band im alten Gefängnis in der Alten Bahnhofstraße 11 zu genießen. „Wir haben alle lange auf Kultur und Veranstaltungen verzichten müssen. Jetzt möchten wir wieder langsam und vorsichtig damit beginnen“, so die Mitarbeiterin des Stadtmarketings, Julia Haberer-Settele. „Elm F. & The Rooks“ beginnt, gefolgt von „Luigi Botta and Friends“ am 16. Juli. Nach dem italienischen Abend spielen am 23. Juli „Times and Tales“ und am 1. August „The Earls“. Ein weiterer Höhepunkt dann eine Woche später mit „Dusemond de Soto“ und am 13. August Lobo Guerrero. Den derzeit geplanten Abschluss macht am 20. August „Hugo´s Corner“.

„Wir sind noch nicht festgelegt“, so die Mitarbeiterin des Stadmarketings. „Wenn die Veranstaltungen gut angenommen werden, haben wir noch weitere Möglichkeiten in petto“. Karten gibt es ab sofort bei der Buchhandlung Friedrich für 10 Euro. Da es die Logistik nicht zulässt, werden die Besucher gebeten, Getränke und Knabbereien selbst mitzubringen.

Infos beim Stadtmarketing St. Ingbert gGmbH, Am Markt 12, Tel.: (06894) 13-761 oder 13-762 oder stadtmarketing@st-ingbert.de