Musikpark : Unvergessliche Hits von CCR erinnern ans Woodstock-Festival

CCR – das sind unverkennbare, eingängige und schnörkellose Songs zwischen Country, Rock und Blues. Mit ihrem Auftritt am Samstag, 16. Februar, um 20 Uhr im Homburger Musikpark will die Coverband „Willy & the Poor Boys“ das Feeling dieser herausragenden Musik von Creedence Clearwater Revival und John Fogerty auf die Bühne bringen.

Alle Fans der legendären Band CCR erwartet ein urwüchsiges, geradliniges und mitreißendendes Musikerlebnis. Die Veranstalter sprechen von einem Wiederaufleben des Hippie-Gefühls mit „Flower Power and Make Love not War“ aus dern 1960-er Jahren: ein Erinnern an das Woodstock-Festival.

In ihrer authentischen CCR-Show erwecken die vier Musiker Tom Stalla, Billy Azzurro, Sam Sommer und Bonnie Batzler Welthits wie „Proud Mary“, „Have you ever seen the Rain“, „Suzie Q“ oder „Hey tonight“ zu neuem Leben. Tom Stalla verkörpert mit seiner charismatischen Lead-Stimme fast alleine das perfekte CCR-Feeling. Billy Azzurro an der Gitarre, Sam Sommer an den Drums und Bonnie Batzler am Bass komplettieren die Show, die durch den Multi-Instrumentalisten Robert Maaß (Vocals, Acoustic-Guitar, Keys) ergänzt wird. Als Support spielt die Band „CountryToGo“.

Karten für den Auftritt gibt es für 17 Euro im Vorverkauf. Tickets sind erhältlich beim Kulturamt der Stadt Homburg und bei allen bekannten ticket regional-Vorverkaufsstellen sowie für 20 Euro an der Abendkasse.

Mehr von Saarbrücker Zeitung