Kontrollen wegen Alkohol und Drogen in St. Ingbert

Verkehrskontrollen der Polizei : Fünf Autofahrer waren nicht mehr fahrtauglich

Die Polizei hat am Samstagabend gezielte Alkohol- und Drogenkontrollen in der Vorweihnachtszeit unternommen. Schwerpunkt waren St. Ingbert und Sulzbach.

Fast 250 Fahrzeuge kontrollierten Beamtinnen und Beamte der Verkehrspolizei, unterstützt durch Einsatzkräfte der Polizeiinspektionen St. Ingbert und Sulzbach sowie der operativen Einheit (OpE Saarland), am vergangenen Samstagabend, 30. November, im Bereich St. Ingbert und Sulzbach. Wie die Polizei berichtet, waren fünf Pkw-Fahrer durch Drogen oder Alkohol derart beeinträchtigt, dass ihnen eine Blutprobe entnommen wurde. Natürlich mussten sie ihre Fahrzeuge stehen lassen, so die Polizei. Zwei Fahrer von Kleinkrafträdern waren ohne Führerschein unterwegs. Ihre Maschinen waren außerdem so schnell, dass sie zur Erstellung eines Leistungsgutachtens sichergestellt wurden. Ein Schwerpunkt der Kontrollen war auch Rohrbach, wo am Samstag der große Weihnachtsmarkt an der Rohrbachhalle stattgefunden hat. Die Polizei kündigte sogleich an, dass solche Kontrollen fortgesetzt werden.