Kontrabass trifft Stimme

St. Ingbert. Am Donnerstag, 11. März, 20 Uhr, ist im Jazzkeller Deuchler, Kaiserstraße 136, Musica Nuda, bestehend aus Petra Magoni und Ferrucio Spinetti, zu hören. Nein, ein Kontrabass und eine Stimme sind nicht gerade das, was man unter einer üppigen Instrumentierung versteht. Es gibt nicht viel, hinter dem sie sich verstecken könnten

St. Ingbert. Am Donnerstag, 11. März, 20 Uhr, ist im Jazzkeller Deuchler, Kaiserstraße 136, Musica Nuda, bestehend aus Petra Magoni und Ferrucio Spinetti, zu hören. Nein, ein Kontrabass und eine Stimme sind nicht gerade das, was man unter einer üppigen Instrumentierung versteht. Es gibt nicht viel, hinter dem sie sich verstecken könnten. Da ihre einzigartige Mischung aus Jazz, Chanson, Singer/Songwriter-Pop und einem kräftigen Schuss Poesie überzeugt, wurden sie vom Label Blue Note Frankreich unter Vertrag genommen. Anarchie, getarnt als JazzDem Duo Musica Nuda kam zugute, dass man seine Musik für Jazz halten könnte, doch tatsächlich ist sie pure Anarchie, bedient sie sich doch hemmungslos in den Archiven aller nur denkbarer Stilrichtungen. redKarten gibt es an der Infotheke im St. Ingberter Rathaus, allen bekannten Proticket-Vorverkaufsstellen, bei SR am Markt, unter www.proticket.de und unter Telefon (0 18 03) 77 68 42. Eintrittspreis im Vorverkauf: 11,50 Euro, an der Abendkasse 13,50 Euro.