Kleine Stars auf großer Tournee

Erfweiler-Ehlingen. "Die Leute im Ort fanden es klasse", meint Claudia Knauf. Die Leiterin der Theatergruppe "MärchenT.E.E." ist noch hin und weg. Sie und ihre Gruppe sind vor einigen Tagen von einem Gastspiel in Österreich zurückgekehrt. 32 Kinder und Eltern sowie Theaterleute waren fünf Tage lang in Michelbach. Der Ort mit 1000 Einwohnern in der Nähe von St

Erfweiler-Ehlingen. "Die Leute im Ort fanden es klasse", meint Claudia Knauf. Die Leiterin der Theatergruppe "MärchenT.E.E." ist noch hin und weg. Sie und ihre Gruppe sind vor einigen Tagen von einem Gastspiel in Österreich zurückgekehrt. 32 Kinder und Eltern sowie Theaterleute waren fünf Tage lang in Michelbach. Der Ort mit 1000 Einwohnern in der Nähe von St. Pölten liegt in der Region Wienerwald und ist etwa 50 Kilometer von Wien entfernt. Man nennt das Gebiet auch das "Elsbeerenreich".Und das war auch der Grund für den Kontakt zu Norbert Maier, dem Vorsitzenden des Elsbeerenvereins Michelbach. Die Erfweiler Theatergruppe steht wegen ihres aktuellen Stücks "Die schöne Else", welches vom Aussterben der Baumart Elsbeere handelt, in engen Kontakt mit Katarzyna Holowacz vom Elsbeerenprojekt in Gersheim. Sie war es auch, die im März letzten Jahres herausfand, dass es in Österreich alljährlich ein Elsbeerenfest gibt. Man berichtete dem dortigen Verein über die Gersheimer Baumaktion und darüber, dass ein Theaterstück in Vorbereitung sei. "Ihr müsst kommen", war die Reaktion von Norbert Maier. Die Alpenländer waren mehr als flexibel von der Programmgestaltung. Was sich als schwierig herausstellte, war die Gewinnung von Sponsoren, um die Theaterreise überhaupt zu finanzieren, verrät Claudia Knauf. Am Ende klappte alles, und man war Ende Oktober nach zwölf Stunden Busfahrt in Österreich.

Dort hatten sich die Gastgeber jede nur erdenkliche Mühe gegeben, den Saarländern ein attraktives Programm zu bieten. Märchen T.E.E ließ es sich aber nicht nehmen, das Stück in der Volksschule Neulengbach vor 350 Kindern aufzuführen. Die Kinder und die Lehrer waren beeindruckt. Kein Wunder, hatten die Nachwuchsschauspieler nach totaler Aufregung doch mittlerweile Gefallen am Schauspielen gefunden und sogar schon etwas Routine entwickelt. Manche gaben gar Autogramme. Die Schule überlegt nun, das Stück auf den Lehrplan aufzunehmen. Schließlich sind die Elsbeer-Gemeinden mitten in einem Gebiet mit bis zu 300 Jahre alten Bäumen.

Stolz waren auch die Eltern der Kinder aus Erfweiler-Ehlingen. Die wollen jetzt sogar öfters auf Tournee gehen, stellte Theaterpädagogin Claudia Knauf fest. Das sei eine "Wahnsinns-Arbeit". Doch es war schön. Man habe vor lauter Erlebnissen und Eindrücken bis zu drei Tage zu Hause gebraucht, um wieder herunterzukommen, sagt Knauf bewegt. Die Gastfamilien waren mehr als freundlich, herzlich und zuvorkommend, meint auch Katarzyna Holowacz. Im kommenden März kommen erst einmal die Österreicher hierher.

Wer das Stück "Die schöne Else" nochmal sehen möchte, hat dazu am kommenden Sonntag um 18 Uhr in der Mandelbachhalle Gelegenheit (Zusatztermin: 20. Januar 2013, 15.30 Uhr, Gersheimer Theaterwoche). Zwei Stunden zuvor wird für kleine Kinder "Ina hat so große Füße" aufgeführt. Im Foyer gibt es eine Ausstellung mit Bildern von der Fahrt.