Kleine Drachen erobern den Wald

Blieskastel. Unter dem Motto "Herbstwald erleben" nahmen rund 20 Kinder am Waldtag des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Blieskastel teil. Erneut trafen sich Stadtjugendpflegerin Sandy Will, Betreuerin Yvonne und Forstmitarbeiter Etienne im Schellental und boten den Ferienkindern ein ansprechendes Programm. Nach ein paar Kennenlernspielen ging es auch schon zum Holzsägen

Blieskastel. Unter dem Motto "Herbstwald erleben" nahmen rund 20 Kinder am Waldtag des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Blieskastel teil. Erneut trafen sich Stadtjugendpflegerin Sandy Will, Betreuerin Yvonne und Forstmitarbeiter Etienne im Schellental und boten den Ferienkindern ein ansprechendes Programm. Nach ein paar Kennenlernspielen ging es auch schon zum Holzsägen. Jedes Kind durfte sich eine eigene Baumscheibe sägen, die den Boden für die selbst gebauten Wetterstationen bildete, die im weiteren Tagesverlauf fertig gestellt wurden. Danach ging es zum Baumringe zählen, zum Balancieren über Baumstämme und zum Schleifen der Holzscheiben. Natürlich gab es wie immer ein großes Lagerfeuer, und die Kinder durften sich Stockbrot rösten. Auch die Kreativität kam nicht zu kurz. Gegen Ende des Waldtages wurden noch Drachen gebastelt und von den Kindern fantasievoll bemalt. "Ein toller Herbsttag im Erlebniswald Schellental endete dann mit dem Blätterburgenbau; ein Spiel, das die Kinder während ihres Aufenthaltes selbst im Kontakt mit der Natur entwickelt haben", teilt Stadtjugendpflegerin Sandy Will weiter mit.Auch an Halloween war das Kinder- und Jugendbüro wieder aktiv (wir berichteten). Stadtjugendpflegerin Sandy Will bot ein eigenes Programm in der Alten Markthalle des Rathauses I an. Im letzten Jahr wurden eifrig kleine Gespenster, Windlichter und Ballontrommeln gebastelt. In diesem Jahr wurde erneut ein Mitmachtheater aufgeführt. Der Liedermacher Casi aus Merzig und sein Freund, Clown Lolek, besuchten die Markthalle und führten eine Stunde lang ihr gemeinsames Kindertheaterstück "Hochspannung auf dem Tiefseil" auf. Nach einer kurzen Pause ging es dann auch schon mit dem Mitmachzirkus weiter. Clown Lolek erlaubte allen Kindern und auch so manchem Erwachsenen, über das Tiefseil zu balancieren. Außerdem durften sich alle Kinder an Jongliertellern, Diabolos und Einrädern ausprobieren, was so gut beim Publikum ankam, dass Stadtjugendpflegerin Sandy Will Clown Lolek überreden musste, noch eine knappe Stunde länger, wie vereinbart, zu bleiben. Da der Mitmachzirkus so großen Anklang bei Eltern und Kindern fand, hat sich das Kinder- und Jugendbüro entschlossen, in den nächsten großen Ferien, einen Zirkusworkshop mit Clown Lolek anzubieten. red

Weitere Informationen gibt es bei Sandy Will im Kinder- und Jugendbüro Blieskastel, Tel. (0 68 42) 9 26-13 25.