Klassiker der Filmgeschichte zu sehen in der Kinowerkstatt

Klassiker der Filmgeschichte zu sehen in der Kinowerkstatt

St. Ingbert. In der Kinowerkstatt in der St. Ingberter Pfarrgasse läuft an diesem Wochenende weiter der neue Film von Ken Loach "Angels' Share" an diesem Sonntag um 18 und 20 Uhr

St. Ingbert. In der Kinowerkstatt in der St. Ingberter Pfarrgasse läuft an diesem Wochenende weiter der neue Film von Ken Loach "Angels' Share" an diesem Sonntag um 18 und 20 Uhr. Robbie (Paul Brannigan) wird zu gemeinnütziger Arbeit verdonnert und trifft dabei nicht nur auf drei Gleichgesinnte (Gary Maitland, Jasmin Riggins, William Ruane), sondern auch auf eine neue Leidenschaft: Den teuersten und besten Malt Whisky der Welt.

Ein weiterer Klassiker der Filmgeschichte, der zu den zehn besten Filmen überhaupt gezählt wird, steht an diesem Samstag um 21 Uhr und am Montag, 7. Januar, um 20 Uhr auf dem Programm der Kinowerkstatt St. Ingbert: "2001 - Odyssee im Weltraum" (Großbritannien/ USA, 1968) von Stanley Kubrick, Drehbuch: Stanley Kubrick, Arthur C. Clarke, nach einer Kurzgeschichte von Arthur C. Clarke.

"2001 - A Space Odyssey ist eine meisterhafte Verschmelzung von Filmtechnik mit wissenschaftlichen und religiösen Theorien. Der Film prägte jahrzehntelang den Stil der populären und erfolgreichen Science Fiction." schrieb James Monaco in "Film verstehen". "Kubricks fantastisches Kinoabenteuer vereint technische Utopie und kulturphilosophische Spekulation zu einer Weltraumoper von überwältigendem Ausmaß. Der kühne gedankliche Entwurf des Films (eine Entwicklungsgeschichte der Menschheit voller Skepsis und bitterer Ironie) wird mit nicht minder kühnen optischen Effekten und einer revolutionären Tricktechnik realisiert, die das Genre des Science-Fiction-Films in den folgenden Jahren entscheidend prägten." (Lexikon des Internationalen Films).

Auf dem Mond wird ein vier Millionen Jahre alter Monolith gefunden, der Signale in Richtung Jupiter sendet. Eine Expedition wird ausgerüstet, um das Rätsel zu lösen. An Bord des Raumschiffs "Discovery" sind die Astronauten Bowman und Pool, drei Wissenschaftler im Tiefschlaf und der Computer HAL 9000. Kurz vor dem Ziel spielt HAL 9000 verrückt und bringt die Besatzung um, nur der Astronaut Bowman überlebt. In einer kleinen Raumfähre folgt er dem riesigen Monolithen. "2001 - A Space Odyssey" wird am Mittwoch, 9. Januar, um 19.30 Uhr von Matthias Ziegler im Rahmen des Filmkollegs "filmreif" besprochen. Kollegteilnehmer: frei, Einzelteilnahme: sieben Euro.

Abenteuerliche Reise

"Kikujiros Sommer" läuft an diesem Sonntag als erster Film des Jahres 2013 im Familienkino der Kinowerkstatt. Der Film zeigt die abenteuerliche Reise eines Paares, wie es unterschiedlicher nicht sein kann: Masao, acht Jahre alt, auf der Suche nach seiner Mutter, und Kikujiro, ein raubeiniger Taugenichts, immer auf der Suche nach dem schnellen Geld. Beide sind mit Masaos Großmutter befreundet.

Als ihnen Masao über den Weg läuft und ihnen davon berichtet, dass er sich allein auf den Weg nach Toyohashi machen will, wird Kikujiro kurzerhand von seiner Frau beauftragt, den Jungen dorthin zu begleiten. Da er 50 000 Yen für die Fahrtkosten bekommt, lässt sich Kikujiro nicht lange bitten. red

kinowerkstatt.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung