Kirchenkonzert des Saarländischen Akkoredeon-Landesorchesters in St. Ingbert

Konzert : Landesorchester gastiert in der Martin-Luther-Kirche

Ein Kirchenkonzert gibt das Landesorchester des Saarländischen Akkordeonverbandes am Sonntag, 22. September, um 17 Uhr in der Martin-Luther-Kirche in St. Ingbert. Anlass ist das 15-jährige Bestehen des Orchesters.

Vier zweite Sätze aus sinfonischen Werken werden ergänzt durch die „Haydn-Variationen“ von Johannes Brahms.

Vier bekannte Choräle, bei denen alle Besucher zum Mitsingen eingeladen sind, vervollständigen das Programm. Die Besucher erwartet stimmungsvolle Musik von Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms, Antonin Dvorak, Felix Mendelssohn Bartholdy und Franz Schubert. Das Landesorchester wurde im Jahr 2004 als Projektorchester gegründet.

In jährlich fünf bis sechs jeweils zweitägigen Probephasen erarbeitet es sein Jahresprogramm, die es in einem Abschlusskonzert vorstellt. Bis Ende des Jahres 2015 wurde das Lande sorchester von Alexander Flory geleitet. Seit Anfang 2016 steht es unter der Leitung von Thomas Bauer. Bauer studierte von 1982 bis 1985 am Hohner-Konservatorium in Trossingen.

Seit 1987 ist er Dirigent des Akkordeon-Orchester Baltmannsweiler. Seit 1990 leitet er darüber hinaus das Harmonika-Orchester Uhingen und seit 2007 das 1. Akkordeon-Orchester Köngen. Seit über zehn Jahren ist er verantwortlich für die Landes-Akkordeon-Orchester in Berlin und Hessen. 2016 übernahm er die Leitung des Landes-Orchester des Saarländischen Akkordeon Verbandes.

Mehrfach gewann er mit allen Orchestern und Ensembles Preise auf internationaler Ebene.

Der Eintritt kostet zwölf (ermäßigt sieben) Euro. Karten gibt es an der Abendkasse sowie im Vorverkauf im Gemeindebüro der Martin-Luther-Kirche, Josefstaler Straße 12, Zigarrenhaus Bennung, Kaiserstraße 41, und der Buchhandlung Friedrich, Rickersstraße 2, alle in St. Ingbert.

Mehr von Saarbrücker Zeitung