Kirchenchor und Pfarrorchester begleiteten Ostermesse

Kirchenchor und Pfarrorchester begleiteten Ostermesse

Am Ostersonntag hatte der katholische Kirchenchor St. Johannes Rohrbach die Eucharistiefeier mit dem Pfarrorchester musikalisch begleitet. Zur Aufführung kam die Missa Brevis in C-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart . Der Beiname "Spatzenmesse" bezieht sich auf das "tschilpende" Motiv der Geigen im Sanctus vor "Pleni sunt caeli".

Diese Messe wurde wahrscheinlich am Ostersonntag 1776 im Salzburger Dom uraufgeführt und zählt zum Typus der Missa brevis et solemnis, das heißt, sie ist einerseits als Missa brevis knapp disponiert, andererseits mit Trompeten festlich besetzt, wie eine Missa solemnis. Die Soli wurden gesungen von Judith Hary, Alt und Bernadette Meyer Sopran, Christian Heib Bass und Otmar Schmitt Tenor. Die Solisten waren besonders schön zu hören im Benedictus nach der Gabenbereitung. Während der Kommunionspendung sang der Chor mit Orchester die Chorpartitur Nr. 1 "Alles was ihr tut mit Worten oder mit Werken" von Dietrich Buxtehude (1637 bis 1707), einem Vorbild von Johann Sebastian Bach . Zum Abschluss dieser festlichen Messe sangen der Chor zusammen mit der Gemeinde das Kirchenlied "Preis dem Todesüberwinder".