Kirchenchor sucht Neulinge

Wer gerne singt und noch etwas Zeit hat, könnte in Oberwürzbach neue Freunde finden. Der dortige Kirchenchor sucht Verstärkung und zeigt sich genügsam: Die Liebe zur Musik reiche als Voraussetzung schon.

. Im vergangenen Jahr feierte der Kirchenchor Oberwürzbach 90-jähriges Bestehen. Auf diesen breiten und festen Wurzeln aufgebaut zeigt sich der zurzeit gut aufgestellte Chor. Musikalischer Leiter und Dirigent Jürgen Meyer möchte gerade in dieser Phase neue Stimmen dazugewinnen, die sich so leichter in den Klangkörper einarbeiten lassen, "Berührungsängste braucht keiner zu haben.", so Meyer, "die einzelnen Stimmen sind eigentlich gut und sicher besetzt, so dass jeder Neuzugang problemlos einsteigen kann. Was uns besonders gefiele, wären neue Männerstimmen." Diesem Wunsch schließt sich auch der 1. Vorsitzende, Fritz Hauck, an. "Die Liebe zur Musik und der Wunsch zum Mitsingen in einem Chor reichen eigentlich schon aus, um sich dem Kirchenchor anzuschließen. Und wenn jemand dazu auch noch eine schöne Singstimme hat, gefällt uns das umso mehr!"

Die musikalische Schulung betreibt Meyer als studierter Musiklehrer und Pianist mit viel Geschick und großem fachlichem Engagement. So kann der Chor auf eine beachtliche Liste an Werken aus der Kirchenmusik sowie auch aus weltlicher Musikliteratur zurückblicken. An allen wichtigen Festen im Kirchenjahr umrahmt der Chor seiner Bestimmung gemäß die Heilige Messe. Prachtvolle Werke großer Meister wurden den Kirchgängern schon zu Gehör gebracht, wie zum Beispiel Mozarts Krönungsmesse zum Jubiläumsgottesdienst oder zu Ostern die Nikolaimesse von Joseph Haydn.

Auftritte mit Staatsorchester

Auch wurden bereits einige Kirchenkonzerte mit der musikalischen Verstärkung von Orchestermusikern des Staatsorchesters Saarbrücken aufgeführt, bei denen der Chor umfangreiche Werke wie das Weihnachtsoratorium von Bach, Vivaldis "Gloria" oder zuletzt im Jubiläumsjahr das "Te Deum" von Charpentier aufgeführt hatte. In der Vergangenheit wurden ebenso unter Einbeziehung der örtlichen Musikvereine gemeinsam Festmessen umrahmt. Mehrmals im Jahr organisiert der vor ein paar Jahren ins Leben gerufene Förderverein für Kirchenmusik in Oberwürzbach Gesangs- und stimmbildnerische Schulungen für den gesamten Chor. So sind durch konsequentes Gesangstraining auch Solisten aus dem Chor hervorgegangen. Aktuell ist der Kirchenchor Oberwürzbach in der glücklichen Lage, auch Stücke und Messen aufzuführen, die Solopartien beinhalten. Vom Solo-Bass bis zum Solo-Sopran ist alles vertreten.

Für den geneigten Chorsänger wird zudem noch eine ganze Palette an gesellschaftlichen Aktivitäten geboten. Grillfeste und Spaziergänge, Kaffee-Nachmittage oder Tagesfahrten zu interessanten Zielen, oder einfach ein geselliges abendliches Bierchen an der Theke nach der Chorprobe. Zum Ausprobieren und Testen sind alle Interessierten eingeladen - ob jung oder alt, Männlein oder Weiblein, schön oder reich. Chorprobe ist immer dienstags, 19.30 Uhr, im Pfarrheim Oberwürzbach.

Infos: Fritz Hauck, 1. Vorsitzender, Tel. (0 68 94) 69 59.

Mehr von Saarbrücker Zeitung