Kino

Im Nebel Das Drama über Moral und menschliche Abgründe erzählt die Geschichte von drei Partisanen während des zweiten Weltkrieges. Mit verblüffender Leichtigkeit thematisiert der in Berlin lebende ukrainische Filmemacher Sergei Loznitsa darin vermeintlich schwere philosophische Fragen über Gut und Böse und die Verantwortung des einzelnen Menschen

Im Nebel

Das Drama über Moral und menschliche Abgründe erzählt die Geschichte von drei Partisanen während des zweiten Weltkrieges. Mit verblüffender Leichtigkeit thematisiert der in Berlin lebende ukrainische Filmemacher Sergei Loznitsa darin vermeintlich schwere philosophische Fragen über Gut und Böse und die Verantwortung des einzelnen Menschen. Das Werk ist eine packende Parabel über Schuld und Sühne, die sich gleichsam als gelungener Psychothriller präsentiert. Visuell überzeugt das Drama durch seinen rigorosen Stil: Fast der gesamte Film spielt in einem Wald, in dem knapp zweistündigen Werk gibt es insgesamt nur 72 Schnitte. Läuft im Filmhaus (sb). tog