1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Kindergärten bekommen ein Stück vom Kuchen

Kindergärten bekommen ein Stück vom Kuchen

Traditionell lädt die Hasseler CDU zwischen den Jahren zum „Grombeerebrode“ an den Fröschepfuhl ein. Die Erlöse werden auf verschiedene Einrichtungen aufgeteilt. Diese Liste ist ziemlich lang geraten.

Aus der Frühjahrswanderung mit Spendenvergabe vom "Grombeerebrode" des CDU-Ortsverbandes Hassel wurde in diesem Jahr aufgrund von Terminschwierigkeiten eine Frühsommerwanderung mit Grillen an der Schopphübelhütte. Der Vorsitzende Michael Rinck konnte wieder an fünf Hasseler Institutionen Spenden für soziale Zwecke vergeben. "Der Erlös war diesmal nicht so groß, weil das Wetter nicht mitspielte, "aber wir haben noch etwas dazugelegt", so Rinck. In diesem Jahr musste das fürs "Grombeerebrode" benötigte Holz wieder in mehreren Aktionen kleingemacht werden. Dabei dankte er der Familie Eberl vom Rittershof, die die von der Abholzung Diedesbühl gekauften Stämme gelagert und beim Spalten an zwei Samstagen durch die CDU-Helfer mit ihren Maschinen und Körperkraft tatkräftig unterstützt haben. "Das war Knochenarbeit", so die Helfer.

So kann die evangelische Kindertagesstätte "Sonnenblume" das Geld in eine Leseecke investieren, mit Büchern und Sitzgelegenheiten für die Kleinsten, die beim Bilderbuch-Lesen einen Ruhepunkt finden können. Auch Nina Rambaud von der katholischen Kita Hassel kann das Geld gut gebrauchen. "Die Kinder wollen bei dem schönen Wetter lieber draußen frühstücken und spielen. Da fehlen uns noch die Sitzgelegenheiten." Der Förderverein der Grundschule Hassel hat mit vielen Eltern die Waschräume komplett gestrichen. "Uns fehlen aber noch Ausstattungsgegenstände, die wir mit dem Geld finanzieren können", betont die Vorsitzende, Monika Hauptmann-Kartes. Der Treff im Gässje, bei dem viele Hasseler CDU-Mitglieder engagiert sind, investiert alles in Lebensmittel. Anne Heisel von der Elterninitiative "Krebskranke Kinder" betonte, dass es viele Projekte gebe, die stets auf Spenden angewiesen seien. Beispielsweise gibt es da die Projekte "psychosoziale Betreuung" der kranken Kinder oder eine kindgerechte Ausstattung der "Villa Kunterbunt".