1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

KEB Saarpfalz lädt zu einer Tagesfahrt an den Rhein ein

KEB : Eine große Tour zur Romanik zwischen Eifel und Rhein

Die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) lädt für Samstag, 24. August, zur Tagesfahrt „Romanik zwischen Eifel und Rhein – Karden, Münstermaifeld, Kobern, Boppard“ ein. Die Leitung hat Kunsthistoriker Bernhard Wehlen.

Den Auftakt bildet die ehemalige Stifts- und heutige Pfarrkirche St. Castor in Karden. Der im Jahr 1183 begonnene Bau des „Kardener Domes“ wurde auf den Fundamenten einer karolingischen Kirche errichtet. Außergewöhnlich ist auch die Ausstattung mit dem herrlichen „Dreikönigsaltar“ aus der Zeit um 1420, im mittelrheinischen „Weichen Stil“. Weiterhin sehenswert: Wandtabernakel, Seitenaltäre, Kanzel sowie der Reliquienschrein des Hl. Castor und die historische Stumm-Orgel von 1728. Wehrhaft wie eine Festung hat sich der Westbau von Münstermaifeld aus dem frühen 12. Jahrhundert erhalten. Der Chor ist rund 100 Jahre später entstanden im Übergang zur Gotik. Bemerkenswert ist auch die Ausstattung: ein so genanntes „Antwerpener Retabel“, das heute als Hauptaltar dient, ein Heiliges Grab aus der Zeit um 500 sowie kostbare Wandmalereien, darunter ein acht Meter hohes Fresko des Heiligen Christophorus aus dem 13. Jahrhundert. Die Matthiaskapelle in Kobern stammt auch aus dieser staufischen Ära: Er diente zur Aufnahme des Hauptes des Apostels Matthias, das Ritter Heinrich II. von Isenburg-Kobern um 1220 vom Kreuzzug mitgebracht hatte, und das erst später nach Trier in die Abtei St. Matthias überführt wurde. Die Kirche St. Severus in Boppard (seit 2002 Unesco-Weltkulturerbe) schließt diese Reihe ab.

 Die Kosten für die Tagesfahrt betragen 98 Euro (inklusive Fahrt, Eintritte, Führungen, Mittagessen). Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen: 49 Euro.

Anmeldung bis spätestens 10. August bei der KEB, Tel. (0 68 94) 9 63 05 16 oder E-Mail: kebsaarpfalz@aol.com“