Kaltschnäuzig zum Erfolg

Gefeiert wurde sowieso: Weil die Ommersheimer Ortsgruppe des Vereins für Deutsche Schäferhunde 50 wurde, trafen sich die Mitglieder erst in der Saarpfalz-Halle zum Festakt. Einen Tag später sorgten dann die Hunde für Freude.

. "Ihr seid eine multikulturelle Gesellschaft", lobte am Sonntagnachmittag Landrat Clemens Lindemann die Mitglieder der Ortsgruppe Ommersheim vom Verein für Deutsche Schäferhunde (SV). Was vom Chef der Kreisverwaltung witzig gemeint war, hat einen wichtigen Hintergrund. Beim Hundesport-Meeting anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Ortsgruppe wurde nämlich vor allem eines deutlich: Auf der Sportanlage an der Ziegelhütte sind auch andere Hunderassen willkommen. So finden sich in den Reihen der Tierhalter nicht nur Deutsche Schäferhunde, sondern auch beispielsweise Mischlingshunde, Labradore und Dobermänner.

"Darauf sind wir stolz. Das handhaben wir aber schon seit 20 Jahren so", erklärte der Vorsitzende Jürgen Schwarz. Seine Ortsgruppe sei bereits in frühen Jahren eine der ersten gewesen, die sich in dieser Richtung geöffnet habe. Am Sonntag war bei der Veranstaltung am Ortsausgang in Richtung Erfweiler-Ehlingen aber auch Wettkampf angesagt. So wurde unter den strengen Augen von Hans Külkens, dem Ommersheimer Ehrenrichter der Landesgruppe, die Begleithundeprüfung ebenso abgenommen, wie die Internationale Prüfungsstufe. Bei letzterer traten die Hundehalter in Zweiergruppen an.

Der Preisrichter bestätigte den Hundefreunden eine korrekte und faire Behandlung ihrer Tiere sowie ein hohes sportliches Niveau. Innerhalb des Vereines wurden die Hunde, vor allem die Halter im Umgang mit ihnen, auf Unterordnung und Schutzdienst geprüft. Das geschieht bei den 130 Mitgliedern des Vereins drei Mal pro Jahr. Zehn Prozent der Mitglieder nahmen dieses Mal daran teil. Wegen des Jubiläums gab es besondere Pokale. "Bei uns gibt es keine Verlierer", meinte Jürgen Schwarz stolz. Jeder Prüfungsteilnehmer kam so in den Besitz eines Pokals und konnte sich sogar diesen selbst aussuchen.

Festakt zum 50-Jährigen

Bereits am Vorabend wurde mit einer Festveranstaltung in der Saarpfalz-Halle der Gründung des Hundevereins 1963 gedacht. Dabei wurden die Gründungsmitglieder für 50 Jahre Mitgliedschaft ebenso geehrt, wie alle mit einer Mitgliedschaft über 40 Jahre.

Zum Thema:

Auf einen BlickBegleithundeprüfung: Stefan Lehnert (Platz eins), Ulrike Wack (Platz zwei), Franz Bauer (Platz drei) und Heike Blaumeiser (Platz vier); Internationale Prüfung (Teams): Franz Bauer/Bernhard Prißong (Platz eins), Erika Schwarz/Jaqueline Rauch (Platz zwei), Stefan Lehnert/Martin Diener (Platz drei) und Andrea Mayer/Michaela Bauer (Platz vier); Ehrungen: Erika Schwarz, Alfred Schwarz, Edwin Uth, Ludwig Weidmann und Leo Braunberger (alle Gründungsmitglieder); Michael Mohr, Siegfried Wannemacher, Alois Tussing und Hans Peter Neu (alle über 40 Jahre Mitglied). jma