1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Kaffee zum Start in die neuen Malteser-Räume

Kaffee zum Start in die neuen Malteser-Räume

Der Malteser Hilfsdienst ist in St. Ingbert in neue Räume gezogen und hat diese nun für gemütliche Stunden für einsame Senioren genutzt. Ende Januar soll die offizielle Eröffnung folgen.

Mit einem Kaffeenachmittag der Gäste des Besuchs- und Begleitungsdienstes ist der Betrieb der neuen Malteser Geschäftsstelle in der St. Ingberter Ludwigstraße gestartet. Zwölf Senioren , die von freiwilligen Helfern des Malteser Hilfsdienstes besucht werden, waren ebenso dabei wie die Helfer selbst. Knapp 30 Teilnehmer lauschten dem Musiker Rudi Braun (88) und seiner Gitarre, der schon zahlreiche Kaffeenachmittage im Altenwohnheim Mathildenstift begleitet hat. Der St. Ingberter Autor Albrecht Zutter gestaltete das Programm mit Textvorträgen, und es wurde gemeinsam gesungen. Viel Spaß hatten die Gäste auch bei einem Quiz, das der Malteser Helfer Karl Heinz Gries zusammengestellt hatte. Natürlich durften auch selbstgebackener Kuchen und Kaffee nicht fehlen.

Der Dienst am Menschen steht beim Malteser Hilfsdienst an erster Stelle. Deshalb haben die Malteser in St. Ingbert vor sechs Jahren ihre Arbeit aufgenommen und unterstützen hilfebedürftige und einsame Senioren sowie pflegende Angehörige von an Demenz Erkrankten. Auch eine Kocheinheit steht für soziale und private Veranstaltungen bereit und versorgt mit leckerem Selbstgekochtem.

Hilfe im Ausland

Gemeinsam mit weiteren Maltesergruppen ist St. Ingbert zusätzlich bei Hilfstransporten im Ausland aktiv. Kinder und Jugendliche können in der Malteser Jugend ihre Freizeit verbringen und sich zum Schulsanitäter ausbilden lassen. Um zentrumsnah erreichbar zu sein und den Senioren einen barrierefreien Zugang zu den Veranstaltungen in den Räumlichkeiten der Malteser sowie einen weiteren Ausbau der Unterstützung zu ermöglichen, haben die Helfer der St. Ingberter Gliederung neue Räume angemietet. Im bisherigen Büro in der Robert-Koch-Straße konnte dies nicht gewährleistet werden. Die neuen Räume in Innenstadtnähe wurden entsprechend baulich angepasst und barrierefrei gestaltet. Hier ist künftig die Geschäftsstelle untergebracht, es finden dort auch die Jugendgruppenstunden sowie diverse Beratungs- und Beschäftigungsangebote statt, so dass die Räume als Begegnungsstätte dienen.

Die offizielle Einweihung der Dienststelle findet Ende Januar mit einem Tag der offenen Tür statt. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.