1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Junge Stimmen legen starken Auftritt hin

Junge Stimmen legen starken Auftritt hin

Bei einem Benefizkonzert der Pfarrsingschule in St. Ingbert stach der Sängernachwuchs heraus. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene boten – in drei Gruppen aufgeteilt – anspruchsvollen Chorgesang. Die Älteren überzeugten mit einem abwechslungsreichen Programm von Purcell bis Rutter.

. Hauptsächlich Verwandte und Freunde haben den Weg in die Hildegardkirche gefunden, als die Pfarrsingschule zum Benefizkonzert geladen hatte. Aber auch Pfarrer im Ruhestand Lindemann war unter den Gästen zu sehen, ebenso wie einige Mitglieder des Kirchenchores, der immer gerne verfolgt, "was der Nachwuchs leistet". Und der Nachwuchs leistete Beachtliches: In insgesamt drei Gruppen aufgeteilt, boten die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen anspruchsvollen Chorgesang .

Unter Leitung von Melanie Groß trugen die ganz Kleinen im Vorschulalter neue geistliche Lieder mit Bewegungsimpulsen vor - hohe Konzentration und Singfreude sprach dabei aus allen Blicken. Die mittlere Gruppe der Singschule, die ebenfalls von Melanie Groß auf das Konzert vorbereitet wurde, beeindruckte vor allem durch den Mut einzelner Kinder, sich auch solistisch zu präsentieren. Diese besondere Leistung wurde vom Publikum auch mit respektvollem Zusatzapplaus honoriert ebenso wie die Intonationssicherheit der Kinder, die auch im schwierigeren Tongeschlecht Moll deutlich wurde.

Unter Leitung Christian von Blohns traten "die Großen" an. Hierbei handelte es sich um "nur" etwa acht Schülerinnen der Oberstufe beziehungsweise um junge Studentinnen. Rhythmisch präzise (zum Beispiel in "Clap your hands"), tonal und intonatorisch sicher, deklamatorisch deutlich (zum Beispiel in "Holy"), gestaltungsfreudig und bereits geradezu professionell boten sie ihr abwechslungsreiches Programm von Purcell bis Rutter dar. Geradezu atemberaubend schön gelangen die ins Nichts schwebenden Piano-Schlüsse. Das schönste Erlebnis des Konzerts bot vielleicht Mendelssohns "Engelterzett" mit den Anfangsworten "Hebe deine Augen auf". Eine Konzertbesucherin kommentierte bewundernd: "Wir haben das in unserem Chor auch gesungen, aber mit diesen jungen Stimmen ist das doch noch einmal ganz etwas anderes!"

Der Erlös des Benefizkonzerts ist übrigens hälftig für die anstehende Renovierung der Orgel und für die Sanierung der Kindertagesstätte gedacht. Deren Leiterin Jutta Fickinger dankte den jungen Leuten für ihr Engagement.

Gleich am nächsten Tag reiste die Singschule zu einem Pueri-Cantores-Treffen nach Landau, wo sie in der neu renovierten Marienkirche bei einem weiteren Konzert mitwirkte. Dem Auftritt schloss sich eine Übernachtung in der Jugendherberge Dahn an, wo die Jugendlichen unter anderem bei einer Nachtwanderung das Dahner Felsenland erkundeten. Die Singschule wird im großen Herbstkonzert des Chores der Hildegardkirche mitwirken ("Mass of Peace" von Karl Jenkins). Außerdem soll, sobald das Pfarrheim renoviert sein wird, ein Konzert in den neuen Räumen stattfinden. Fest steht bereits der Jugendgottesdienst am 26. Dezember, bei dem die Singschule die musikalische Gestaltung bestreiten wird.