Jürgen Schwarz bleibt an der Spitze des Nabu Blieskastel

Jürgen Schwarz bleibt an der Spitze des Nabu Blieskastel

Blieskastel. Als Vorsitzenden hat die Nabu-Ortsgruppe Blieskastel in ihrer Jahreshauptversammlung Jürgen Schwarz einstimmig wiedergewählt. Stellvertreter und gleichzeitig Fachwart für Greifvögel ist nach wie vor Klaus Franzl

Blieskastel. Als Vorsitzenden hat die Nabu-Ortsgruppe Blieskastel in ihrer Jahreshauptversammlung Jürgen Schwarz einstimmig wiedergewählt. Stellvertreter und gleichzeitig Fachwart für Greifvögel ist nach wie vor Klaus Franzl. Zu weiteren Fachwarten wurden gewählt: Herbert Carius und Heinz Gebele als Vogelwarte, Markus Persch als Exkursionsführer, Hannes Ballhorn als Jugendwart, Evelin Moschel als Referentin und Hans Becker als Presswart.In seinem Jahresbericht wies Jürgen Schwarz darauf hin, dass der letzte harte Winter mit seinen tiefen Temperaturen vielen Vögeln in unserer Region stark zugesetzt habe. Angesichts des festgestellten Verlustes an Schleiereulen stellt sich die Frage nach dem Bau von speziellen Futterplätzen, den so genannten Mäuseburgen. Schleiereulen hätten im laufenden Jahr nur in drei Nistkästen Junge ausgebrütet, was neben der Kälte auch mit der Konkurrenz durch Dohlen, Wespen und Tauben zu tun habe. Auch ist die Besiedlung der Eulenkästen mit Turmfalken sei beobachtet worden. Weiterer Grund für den Rückgang von Schleiereulen ist der Wegfall von geeigneten Scheunen und Kirchtürmen als Brutmöglichkeit. Scheunen werden zunehmend als Abstellplatz für Wohnwagen und anderes genutzt, und in manchen Kirchen möchte der zuständige Pfarrer möglicherweise aus hygienischen Gründen keine Eulenkästen dulden. Bei den Turmfalken gab es viele Bruten. Wald- und Steinkäuze haben sich ebenfalls gut vermehrt. Für Steinkäuze schlägt der Nabu Blieskastel vor, ein neues Brutröhren-Modell auszuprobieren, das sich bereits in Belgien und Frankreich bewährt hat.

Wanderungen und Fahrten

Im abgelaufenen Vereinsjahr hat die Nabu-Ortsgruppe mehrere Wanderungen und Fahrten angeboten: unter anderem eine Vogelstimmen- und Küchenschellenwanderung bei Medelsheim, einen Besuch der Vogelbeobachtung an den Lothringer Seen, Fahrten nach Waghäusl bei Speyer und an den Lac du Der in der südlichen Champagne zur Beobachtung des herbstlichen Vogelzugs. Schließlich berichtete Schwarz auch von den verschiedenen Aktivitäten in Blieskastel und der näheren Umgebung: Nistkästenreinigungen, Installation und Kontrolle von Krötenschutzzäunen, Kontrolle und Reparatur der Schautafeln am Vogellehrpfad in Lautzkirchen. red