Internationale Führungen im Speyerer Dom

Internationale Führungen im Speyerer Dom

Noch bis Ende August kann man im Speyerer Dom jungen Frauen verschiedener Nationalität begegnen, die dort in der Saison als Domführerinnen arbeiten. Auch der Besuch eines Weingutes gehört zu ihrem Programm.

Sechs junge Frauen aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich und den Niederlanden bringen in diesem Sommer in Speyer die "Steine des Domes zum Sprechen". Vom 4. bis 25. August führen Isabel Arndt, Nina Kraus, Lisa Warnke (Deutschland), Judith Richardson (UK), Gwendoline Faisant (F) und Gerdien Neels (NL) Besucher aus aller Welt durch die romanische Kathedrale, um ihnen Geschichte und architektonische Besonderheiten, aber auch den religiösen Geist des fast 1000 Jahre alten Bauwerks nahezubringen. Die Initiative hierzu kommt von der ökumenischen Organisation ARC, die zusammen mit dem Besuchermanagement des Domes den Aufenthalt in Speyer organisiert. Bereits in den vergangenen Jahren waren junge Menschen aus Europa als ARC-Domführer am Dom zu Speyer aktiv.

"It's big," antworten die jungen Frauen, wenn man sie nach ihren ersten Eindrücken fragt. Gwendoline Faisant ist beeindruckt von der Größe des Raumes, selbst im Vergleich zu den großen Kirchen in Paris. Judith Richardson ergänzt, dass es sie fasziniere, wie der Dom den Gefühlen des Besuchers Raum gebe und den Blick direkt nach oben und nach vorne zum Altar lenke. Als Vorbereitung auf Ihre Tätigkeit erhielten die jungen Frauen vorab schriftliche Informationen über den Dom. Während ihrer Zeit in der Pfalz bekommen sie selbst Führungen, etwa durch den Domschatz aber auch durch Sehenswürdigkeiten in der Umgebung. So ist auch der der Besuch eines Weinguts Teil ihres Programms.

In diesem Jahr besteht die Speyerer ARC-Gruppe erstmals ausschließlich aus Frauen. . Das Verhältnis bei den Konfessionen ist dagegen ausgeglichen: drei katholisch, drei evangelisch. Während die drei deutschen Teilnehmerinnen Kunstgeschichte studieren, sind aus den europäischenNachbarstaaten auch Studentinnen anderer Fachrichtungen angereist: Gwendoline Faisant aus Frankreich studiert Jura, Gerdien Neels Theologie und Judith Warnke aus Großbritannien Galloromanistik.

Die Führungen im Speyerer Dom finden bis zum 25. August täglich außer mittwochs zwischen 9.30 und 12 Uhr sowie zwischen 13.30 und 18 Uhr statt. Zu Gottesdienstzeiten ist keine Besichtigung möglich, so dass sonntags die Führungen ab 11.15 Uhr angeboten werden. Die Führungen sind kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.