1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Infos über das zartbittere Schokoladenland

Infos über das zartbittere Schokoladenland

St. Ingbert. Am Sonntag, 11. November, um 20 Uhr ist der Schweizer Kabarettist Michael Elsener mit seinem ersten deutschsprachigem Soloprogramm "Schlaraffenland" im St. Ingberter Kulturbistro SoHo (Blieskasteler Straße) zu Gast. Die Schweiz ist voll. Von Deutschen. Deshalb kommt Michael Elsener nach Deutschland. Und erzählt,was wir unbedingt wissen sollten

St. Ingbert. Am Sonntag, 11. November, um 20 Uhr ist der Schweizer Kabarettist Michael Elsener mit seinem ersten deutschsprachigem Soloprogramm "Schlaraffenland" im St. Ingberter Kulturbistro SoHo (Blieskasteler Straße) zu Gast. Die Schweiz ist voll. Von Deutschen. Deshalb kommt Michael Elsener nach Deutschland. Und erzählt,was wir unbedingt wissen sollten. Über das zartbittere Schokoladenland. Über ein Leben jenseits von EU-Normen. Über die Gefühlswelt eines Nichtmitglieds. Und er erklärt, warum die Schweiz immer eine Extrawurst will. Und warum die dort "Cervelat" heißt. Mitnehmen wird Michael nur seine Stimme. Denn die reicht. Sie ist schnell. Sie trifft. Sie überrascht. Mal rau, mal fein, mal melodiös. Sie spricht für Michael, den jungen Schweizer. Für Röbi, den gehemmten Eidgenossen. Für Bostic, den Integrationsexperten mit Migrationshintergrund. Und sie spricht für viele mehr. Wer sich auf sie einlässt, wird staunen. Und sowohl seinen Wohnsitz, als auch sein Erspartes in Deutschland behalten. Spätestens seit er im Finale des Swiss Comedy Award stand und den kleinen Prix Walo gewann, gilt Michael Elsener (Jahrgang 1985) als die große Nachwuchshoffnung des Schweizer Kabaretts. Mit seinem ersten ganz auf Deutschland ausgerichteten Programm "Schlaraffenland - Da kann ja jeder kommen" tourt er nun durch das große Nachbarland. In der Schweiz zeigt er zurzeit sein drittes Soloprogramm und steht immer wieder für das Schweizer Fernsehen vor der Kamera. Abseits der Bühne hat Michael Elsener 2010 sein Studium in Politikwissenschaften und Publizistik abgeschlossen. Auf der Bühne ist er bekannt für seine fiktiven Figuren, klassischen Kabarettnummern und seine Parodien. redKarten im Vorverkauf 14 (ermäßigt zehn) Euro, an der Abendkasse 16/12 Euro.