1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

In St. Ingbert wird jetzt Cricket gespielt

In St. Ingbert wird jetzt Cricket gespielt

Die St. Ingberter Sportlandschaft ist um eine Attraktion reicher. Seit diesem Mai hat der Turnverein St. Ingbert die britische Sportart Cricket im Angebot. Im Rahmen einer Partnerschaft mit der Cricket-Abteilung des Universitäts-Sportclubs-Saar werden die Heimspiele künftig im Ballpark Wallerfeld ausgetragen. Dort finden sonst die Heimspiele der Baseballer und Softballer des TV (Devils) statt. TV-Vorsitzender Pascal Rambaud ist über die Kooperation hocherfreut: "Mit der Partnerschaft wird St. Ingbert zum ersten festen Standort im Saarland, an dem regelmäßig Cricket gespielt wird. Das bringt unseren Verein und unsere Stadt voran."

Im Rahmen der Kooperation können interessierte Mitglieder am Cricket-Training und, wenn die Leistungen stimmen, am Spielbetrieb teilnehmen. Denn obwohl die Cricket-Mannschaft unter dem Namen Hochschulsport gemeldet ist, ist das Angebot nicht auf Studenten beschränkt. "Jeder Interessent ist herzlich eingeladen, sich ein Bild von unserer Sportart zu machen", sagt Spieler Ramgopal Balijepalli. Wichtig ist, dass die Cricketspieler ein ausreichend großes Spielfeld haben. Ein normales Fußballfeld ist schon zu klein. "Durch die hier vorhandenen hohen Zäune als Spielfeldbegrenzung finden wir hier gute Bedingungen", erklärt Balijepalli.

Um die Partnerschaft zu besiegeln, hat Pascal Rambaud mit Axel Koch, dem Vorsitzenden des USC, eine Absichtserklärung abgeschlossen, die die Modalitäten der Zusammenarbeit regelt. Die Spieler des Teams kommen aus Indien, Nepal, Pakistan und Bangladesch. Beim Cricket , das oft einen ganzen Tag dauert, geht es darum, einen Ball ins Spielfeld zu schlagen, um Punkte zu erzielen, solange der Ball nicht bis zu einem festgelegten Punkt zurückgeworfen wird. Das erste Spiel steigt am 17. Juli, Infos gibt es auch auf der Facebook-Seite des USC Saar (www.facebook.com/USC-Saar-Cricket-

1605622426429519).