In Hassel findet am Wochenende ein Weihnachtsmarkt statt

Adventszeit : Weihnachtsmarkt in Hassel öffnet am Wochenende seine Pforten

Der Ortsrat und die Arbeitsgemeinschaft der Hasseler Vereine laden am Samstag, 15. Dezember, zum 24. Hasseler Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz und im Rathaus ein. Um 11 Uhr wird der Ortsvorsteher Markus Hauck auf der Bühne auf dem Marktplatz das Fest eröffnen.

Die Kinder der Kita Herz Jesu und der Grundschule werden dazu ihr gesangliches Können präsentieren. Um 15 Uhr wird die Minigarde des KCH auftreten. Bis 21 Uhr wird der Weihnachtsmarkt ausklingen, während den ganzen Tag über für eine musikalische Umrahmung gesorgt ist.

Der Kuckuckschor, Bläsergruppen und Posaunenchor werden für weihnachtliche Stimmung sorgen. Und nicht nur zur Mittagszeit werden kalte und warme Speisen angeboten, von Erbsensuppe über Lagerschmaus, Chili con carne bis hin zu Flammkuchen und Dibbelabbes. Ebenso wird es eine große Auswahl an Getränken geben. Daneben gibt es auf dem Marktplatz Geschenkartikel, Weihnachtsgebäck und Deko zu kaufen. Besonders lohnt sich der Besuch im warmen Rathaus. Neben Handarbeiten, Naturkosmetik, ätherischen Ölen, Schmuck, Kerzen und Karten wird die Eisenbergschule dieses Jahr erstmalig selbst gebackenes Weihnachtsgebäck gegen eine Spende abgeben. Der Erlös ist für den Schutzengelverein Blieskastel bestimmt. Viele Hände haben dabei geholfen: Otto Bohnert mit seinem selbst konstruierten Backbrett, geeignet für Kinder und Menschen mit Handicap, Schüler und Eltern der Eisenbergschule, die VHS Nebenstelle Hassel und Mitglieder des Seniorenbeirates St. Ingbert. Teigspenden der örtlichen Bäcker und Lebensmittelspenden eines St. Ingberter Unternehmens machten die Aktion möglich.

Mehr von Saarbrücker Zeitung