In der Sparkasse gibt's regionale Lebensmittel

In der Sparkasse gibt's regionale Lebensmittel

Nur ein Mal gibt es bundesweit die Zusammenarbeit von Sparkasse und Bioland-Betrieb: Der jetzt eröffnete „Regiomat“ in der Filiale Bliesmengen-Bolchen ist Tag und Nacht für alle Besitzer einer Bankkarte nutzbar.

Seit dem 4. Oktober steht ein so genannter "Regiomat" in den Räumen der Sparkassenfiliale in Bliesmengen-Bolchen. Der Automat ist mit regionalen Lebensmitteln bestückt, und für alle Bürger, die im Besitz einer Bankkarte sind, zu allen Tag- und Nachtzeiten zugänglich. "Alle Produkte stammen vom Biolandhof Eichelberger Hof in Ommersheim", erklärte Ingo Sonnenschein, Teamleiter im Vertriebsmanagement der Sparkasse, jetzt bei der Präsentation des Regiomaten.

An dem gekühlten Automaten kann man vielerlei Molkereiprodukte wie Joghurt, Quark und Milch, aber auch Eier und Wurst aus der Dose kaufen. "Auf unserem Hof haben wir 80 Milchkühe, 20 Schweine und 220 Legehennen. Wir betreiben zurzeit noch zwei weitere Automaten: Einen in Erfweiler-Ehlingen an der Straße und einen in der Sparkassenfiliale in Gersheim", erklärte Landwirt Jochen Wack, der zusammen mit Ehefrau, Vater, Mutter, Bruder und dessen Frau den Biohof betreibt. "An unserem Hof in Ommersheim und in Niederwürzbach betreiben wir außerdem noch ein Milchhäuschen, an dem sich die Bürger bedienen können. Die Milch kann dem Kühlschrank einfach entnommen werden, denn wir vertrauen auf die Ehrlichkeit unserer Kunden und erwarten, dass diese auch bezahlen", so der 33-Jährige. "Wir tun so gemeinsam etwas für die Region. Diese Zusammenarbeit von Sparkasse und Biolandbetrieb gibt es bundesweit nur ein Mal", betont Ingo Sonnenschein.

Mehr von Saarbrücker Zeitung