Fußball-Bezirksliga: In der Bezirksliga kommt’s zum Gipfeltreffen

Fußball-Bezirksliga : In der Bezirksliga kommt’s zum Gipfeltreffen

In der Fußball-Bezirksliga Homburg wurde das bisherige Saisongeschehen klar vom SV Rohrbach II und dem FC Bierbach dominiert. Beide Mannschaften gewannen ihre sieben Partien und führen derzeit die Tabelle mit jeweils 21 Zählern an. Am Sonntag kommt es nun um 13.15 Uhr in Rohrbach zum ultimativen Gipfeltreffen zwischen beiden Spitzenmannschaften. Auch für die Rohrbacher Zweite ist es ihr Kirmesspiel, das in der Regel eh schon besser als normale Partien besucht ist. In dieser besonderen Konstellation könnten es nun noch einige Zuschauer mehr werden.

„Wir haben saionübergreifend einen Riesenlauf hingelegt. Das ist einerseits auf eine ordentliche Trainingsleistung von den Jungs zurückzuführen. Wir setzen seit Mitte der letzten Rückrunde unser taktisches Konzept immer besser um“, sagt der Rohrbacher Trainer Fabian Schiffer und ergänzt: „Wir haben acht Spieler im Alter zwischen 18 und 21 Jahren, die eigentlich Verbandsligapotenzial haben. Aber vorerst können von diesen Spielern immer nur vier bis fünf im Kader der ersten Mannschaft eingesetzt werden. Alles, was dann in Anführungsstrichen übrig bleibt, kommt dann zu uns. Und diese Spieler heben die Qualität natürlich auch noch einmal etwas an.“ Nun käme mit dem FC Bierbach das spielstärkste Tean der Liga. Man versuche, das Spiel möglichst lange offen zu halten.

„Unser optimaler Saisonstart war auf Grund der Verletzten so nicht zu erwarten gewesen. Außerdem mussten wir bislang fünf von sieben Spielen auswärts bestreiten. Wir fahren nun auch nach Rohrbach, um dort zu gewinnen“, betont der Bierbacher Trainer Klaus Kunz. Er geht von einem Gegner aus, der über Konter sein Heil suchen wird. Der Bierbacher Trainer will am Sonntag eine Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von 20 Jahren auf den Platz schicken. Das sei schon erstaunlich jung.

Mehr von Saarbrücker Zeitung