In 72 Stunden die Welt verbessern

Unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ engagieren sich in diesem Jahr wieder viele junge Menschen bei der 72-Stunden-Aktion des BDKJ. Dabei helfen sie bei der Tafel, im Altenheim oder im Kindergarten.

Der Landrat des Saarpfalz-Kreises Clemens Lindemann sowie der Dekan des Saarpfalz-Dekanates im Bistum Speyer, Pirmin Weber, unterstützen die 72- Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Vom 13. bis 16. Juni wollen Tausende Jugendgruppen in 72 Stunden die Welt ein Stück besser machen.

Im Saarpfalz-Kreis haben sich bisher zwölf Jugendgruppen mit rund 300 Kindern und Jugendlichen für die Aktion angemeldet. Sie wollen in drei Tagen soziale, ökologische und kulturelle Projekte in allen Städten und Gemeinden des Kreises meistern.

Lindemann weist darauf hin, dass die Aktion bereits zum dritten Mal im Saarpfalz-Kreis stattfindet und bisher immer auf große Resonanz gestoßen sei. "Dabei wurden kleine, konkrete Projekte in 72 Stunden bearbeitet, sei es im Kindergarten oder bei der Tafel".

Zu den Aktionen gehört beispielsweise, einen Spielplatz zu renovieren, ein Beachvolleyballfeld anzulegen, die Flure im Altenheim mit bunter Farbe aufzupeppen oder gemeinsam mit benachteiligten Jugendlichen eine Fahrradwerkstatt auf die Beine zu stellen. Die Möglichkeiten, sich bei "Uns schickt der Himmel - die 72-Stunden-Aktion des BDKJ" für das Gute zu engagieren, sind vielfältig. Bis zum Start in zwei Monaten bleiben die Projekte noch geheim, wie Dekan Pirmin Weber betont. "Die Kinder und Jugendlichen erfahren erst dann, an welchem gemeinnützigen Projekt sie drei Tage lang arbeiten werden". Das mache die ganze Aktion zusätzlich spannend. Bei besonders kniffligen Aufgaben sind aber auch Hilferufe erlaubt. Lindemann würdigt das außergewöhnliche Engagement der Jugendlichen. Dabei verbinde die Aktion Sinnhaftigkeit mit Erlebnischarakter. "Es ist einfach schön, wenn soziale Projekte altersgerecht angegangen werden". Die beiden Schirmherren werden die Aktion am 13. Juni in Homburg eröffnen und die Projekte besuchen. Ihr Fazit ist eindeutig: "Da ist man gerne Schirmherr". "Uns schickt der Himmel" ist die bundesweite Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Hauptunterstützer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Deutsche Bischofskonferenz, das Bischöfliche Hilfswerk Misereor und das Kindermissionswerk "Die Sternsinger".

72stunden.de.

bdkj-speyer.de.

Zum Thema:

Auf einen BlickBundesweit haben sich 2 850 Aktionsgruppen angemeldet. Damit beteiligen sich rund 130 000 Aktive (85 500 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, 44 500 Unterstützer) in allen 16 Bundesländern, 27 Bistümern und in 272 regionalen Koordinierungskreisen. Unterstützt wird die Aktion von zahlreichen Persönlichkeiten. Für das Bistum Speyer ist Bischof Wiesemann Schirmherr. red