VHS St. Ingbert Einstieg in den Lehrgang für Imker ist noch möglich

St Ingbert · Anmeldung bei der Volkshochschule St. Ingbert.

 ARCHIV - 18.05.2020, Brandenburg, Briesen: Der Imker Bernd Janthur, von der Imkerei Bernd Janthur und Martin Müller GbR, prüft Brutwaben an geöffneten Beuten (Bienenkästen, wo die Waben eingehängt sind) auf einer Wiese im Landkreis Oder-Spree. (zu "1a-Honig aus Brandenburg - Aber weniger als sonst") Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

ARCHIV - 18.05.2020, Brandenburg, Briesen: Der Imker Bernd Janthur, von der Imkerei Bernd Janthur und Martin Müller GbR, prüft Brutwaben an geöffneten Beuten (Bienenkästen, wo die Waben eingehängt sind) auf einer Wiese im Landkreis Oder-Spree. (zu "1a-Honig aus Brandenburg - Aber weniger als sonst") Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Foto: dpa/Patrick Pleul

Bei der Volkshochschule St. Ingbert läuft ein Neuimker-Lehrgang mit Michael Simon. Der Einstieg in den Kursus ist jederzeit möglich. In diesem Jahr bietet die VHS den Kursus erstmalig in einer Mischform, bestehend aus Online-Seminar und Präsenzkursus, an. Die Teilnehmer können mit dem Online-Seminar direkt nach der Anmeldung starten, und, sobald es möglich ist, wird der Kursus am Lehr-Bienenstand in Kirkel weitergeführt. Der Online-Lehrgang steht zwei Jahre zur Verfügung und ist in der Kursgebühr von 270 Euro enthalten. Der Kursus erstreckt sich über das gesamte Bienenjahr und vermittelt Kenntnisse, die zur Haltung von Bienen erforderlich sind. Inhalte sind etwa volkswirtschaftliche Bedeutung der Imkerei, Biologie der Biene, Bienenrecht, Maßnahmen zur Auswinterung, Steuerung der Völkerentwicklung, Schwarmkontrolle, Kunstschwarmbildung, Honigkunde, Einwinterung, Varroa-Behandlung und vieles mehr.

Infos und Anmeldung bei Frank Ehrmantraut, Tel.(06894) 13-726 oder vhs@st-ingbert.de.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort